Volltextsuche:
Am 25. November um 16 Uhr geht es in die Endrunde

Am 25. November um 16 Uhr geht es in die Endrunde

des Jugendwettbewerbs BEETHOVEN BONNENSIS 2017. Qualifiziert haben sich drei Ensembles und drei Solisten. Es sind Preisgelder in Höhe von mehr als 1000 Euro ausgelobt. Der Wettbewerb trägt den Namen BEETHOVEN BONNENSIS , weil Ludwig van Beethoven noch kurz vor seinem Tod Briefe so unterschrieben und damit die Verbindung zu seiner Geburtsstadt unterstrichen hat. Das Presträgerkonzert findet im Kammermusiksaal des Beethoven Hauses statt. Der Eintritt ist frei.
Lesen Sie mehr…
Zum 48. Beethoventreff am 3. Dezember um 19 Uhr

Zum 48. Beethoventreff am 3. Dezember um 19 Uhr

laden die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in den Stiefel (Bonngasse 30) ein. Gäste sind Grigory Alumyan, Solo-Cellist im Beethoven Orchester Bonn, und Cyrus Valentine vom Bonner Musikernetzwerk. Stephan Eisel, der auch zum Stand der Vorbereitungen zum Beethovenjahr 2020 berichten wird, moderiert. Der Eintritt ist frei.
Lesen Sie mehr…
In einem ausführlichen Bericht hat DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

In einem ausführlichen Bericht hat DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

die Rolle der BÜRGER FÜR BEETHOVEN bei den Vorbereitungen auf das Jubiliäumsjahr 2020 beschrieben und dabei auch das Verhältnis Bonns zum größten Sohn der Stadt beleuchtet. Anlass war das Klavier-Kabarett von Stephan Eisel "... niemals geht am so ganz" zum 225. Jahrestag des Abschieds von Beethoven aus Bonn am 1. November 1792.
Lesen Sie mehr…
" ... nach Tahiti, Grönland und Calcutta" wollte Beethoven den Druck

" ... nach Tahiti, Grönland und Calcutta" wollte Beethoven den Druck

seiner Hammerklaviersonate schicken lassen und so ist eine neue Broschüre der BÜRGER FÜR BEETHOVEN betitelt. Darin geht es um das internationale Netzwerk Beethovens.  Er hatte schon zu seinen Lebzeiten Kontakte in 24 Staaten in Europa und Übersee. Das war für das Zeitalter der Postkutsche bevor Telefon oder Eisenbahn Grenzen überschritten völlig ungewöhnlich. Autor der Studie ist Stephan Eisel.
Lesen Sie mehr…
Den 250. Hochzeitstag von Beethovens Eltern

Den 250. Hochzeitstag von Beethovens Eltern

am 12. November feierten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN mit einem Hochzeitskaffeeschmaus mit Musik und Zeitzeugenberichten im Restaurant Bon(n)gout am Remigiusplatz. 
Lesen Sie mehr…
Am 17.  Dezember findet in der neuen Reihe "Bonner Zwischentöne"

Am 17. Dezember findet in der neuen Reihe "Bonner Zwischentöne"

das nächste Konzert u.a. mit Beethovens Cello-Sonate statt. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unterstützen das Projekt, das bei freiem Eintritt zu Kammermusik von jungen Musikern auf Weltklasseniveau einlädt. Initiator ist Fabian Müller, der 2004 den Die BEETHOVEN BONNENSIS Förderpreis der BÜRGER FÜR BEETHOVEN erhalten hat. Der junge Bonner Ausnahme-Pianist ist heute Preisträger des renommierten ARD-Musikwettbewerbs.
Lesen Sie mehr…
Vor 225 Jahren - am 1. November 1792 - verbrachte

Vor 225 Jahren - am 1. November 1792 - verbrachte

der fast 22-jährige Ludwig van Beethoven seinen letzten Abend in Bonn. Die Abschiedsparty fand in seiner Stammkneipe "Zehrgarten" am Marktplatz. Von dort brach er nach Wien auf - mit der festen Absicht, nach Bonn zurückzukehren. Die französische Besetzung von Bonn machte das kurze Zeit später zunichte, weil die Franzosen das kurfürstliche Orchester auflösten, in dem Beethoven angestellt war.
Lesen Sie mehr…
Ludwig van Beethoven wird Namensgeber für einen ICE -

Ludwig van Beethoven wird Namensgeber für einen ICE -

das hat die Deutsche Bahn dem Vorsitzender der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel mitgeteilt. Damit ist eine Aktion von Erfolg gekrönt, die der Verein bereits vor zwei Jahren auf den Weg gebracht hat.
Lesen Sie mehr…
Amplifon Hörgeräte in Bonn-Beuel ist Sieger

Amplifon Hörgeräte in Bonn-Beuel ist Sieger

des Beethoven-Schaufensterwettbewerbs 2017 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Aus den Händen von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan erhielten das Ehepaar Müller den "Beethoven in Gold". Der "Beethoven in Silber" ging an das Café Müller-Langhardt am Marktplatz und der "Beethoven in Bronze" an das Feinkostgeschäft Kieffer in Endenich. 
Lesen Sie mehr…
Die LANGE BEETHOVEN-NACHT am 16./17. Dezember hat in der

Die LANGE BEETHOVEN-NACHT am 16./17. Dezember hat in der

Beethovenstadt Bonn Tradition: Am 17. Dezember 1770 wurde Ludwig van Beethoven ausweislich des Kirchenbuchs der alten Remigiuskirche getauft, eventuell ist er bereits am 16. Dezember geboren. In diesem Jahr erinnert erstmals der neue Bonner Generalmusikdirektor Dirk Kaftan an das historische Ereignis - und zwar gleich mit zwei Konzerten des Beethoven Orchester Bonn und hochrangigen Gästen.
Lesen Sie mehr…
Ein großes Beethoven-Fassadengemälde begrüßt die Bonn-Besucher

Ein großes Beethoven-Fassadengemälde begrüßt die Bonn-Besucher

am Bahnübergang Weberstraße kurz vor dem Hauptbahnhof. Erstellt hat das 8 x 13 Meter große "Mural" der 27-jährigen Graffiti-Künstler "Aphe" alias Sven Oliver Hollatz. Die Bonner Bürgerin Edith Bosau hat als neues Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN das Projekt als besonderes Bürgergeschenk initiiert. Der Vorsitzende Stephan Eisel bedankte sich: "Es sind genau solche bürgerschaftlichen Initiativen, die wir brauchen um Bonn als Beethovenstadt zur profilieren.  Dabei beschreibt der Titel des Kunstwerks "Die Stadt bewegt ihn und er bewegt die Stadt“  treffend Beethovens Heimatverbundenheit und gibt zielsicher die Richtung an, in die Bonn als Beethovenstadt gehen muß."
Lesen Sie mehr…
Beim Schaufenster-Wettbewerb 2017 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

Beim Schaufenster-Wettbewerb 2017 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

entscheidet eine Jury unter Leitung der Projektbeauftragten Eva Schmelmer über die Vergabe von drei "Beethoven-Oscars" und einiger Sonderpreise und Bonner Bürger via Online-Abstimmung über den Publikumspreis. Verliehen werden die Preise am 24. Oktober von Oberbürgermeister Ashok Sridharan im Alten Rathaus.
Lesen Sie mehr…
Bei der Mitgliederversammlung am 12. Oktober 2017 haben

Bei der Mitgliederversammlung am 12. Oktober 2017 haben

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN den Beschluss gefasst, sich im Falle eines Neubaus der Oper für einen integrierten Konzert- und Opernsaal einzusetzen. Der frühere Projektleiter für ein Beethoven-Festspielhaus Heiner Küpper wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Im Rahmen des Rechenschaftsberichts des vorstandes wurde dann vor allem über die Vorbereitungen zum Beethoven-Jubiläums diskutiert.
Lesen Sie mehr…
Für ein integrierten Konzert- und Opernhaus plädieren

Für ein integrierten Konzert- und Opernhaus plädieren

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN, wenn es in Bonn zu einem Neubau des Opernhauses kommen sollte. Die Ratsfraktionen von CDU, SPD und FDP denken angesichts der hohen Kosten einer Altbausanierung über diese Option nach. Für die BÜRGER FÜR BEETHOVEN ist klar, dass Bonn als Beethovenstadt einen akustisch angemessenen Konzertsaal ebenso braucht wie die Zukunft des Musiktheaters dauerhaft gesichert sein muss. Wie attraktiv ein integriertes Opern- und Konzerthaus sein kann, zei­gen u. a. Florenz und Oslo.
Lesen Sie mehr…
Der Beethoven-Rundgang findet am 8. Oktober wegen des großen

Der Beethoven-Rundgang findet am 8. Oktober wegen des großen

Zuspruchs erneut statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr das Beethoven-Haus in der Bongasse. Im August hatten über 80 Bonner teilgenommen. Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel berichtete an wichtigen Lebensstationen des Komponisten über die 22 Jahren, die Ludwig van Beethoven in Bonn gelebt und gearbeitet hat. Dabei kommt vor allem zur Sprache, was wenig bekannt ist. So steht z. B. in der Bonngasse nicht nur Beethovens Geburtshaus, sondern dort wohnten auch der Verleger Nikolaus Simrock, der wichtige Musikimpressario Johann Peter Salomon, der den Kontakt zwischen Haydn und Beethoven vermittelt hat, und Beethovens Lehrer Franz Anton Ries. 
Lesen Sie mehr…
Jeder kann mithelfen, einen neuen ICE auf LUDWIG VAN BEETHOVEN

Jeder kann mithelfen, einen neuen ICE auf LUDWIG VAN BEETHOVEN

zu taufen. Die Deutsche Bahn hat die Bevölkerung jetzt aufgerufen, für die neuen Züge Namensvorschläge zu machen. "Wir möchten an Menschen aus Deutschland erinnern, die inspirierend waren." Vorschläge können bis zum 7. Oktober 2017 im Internet eingereicht werden. Dazu klicken Sie bitte hier.
Lesen Sie mehr…
Erstmals hat es Beethoven in die Regierungserklärung eines

Erstmals hat es Beethoven in die Regierungserklärung eines

nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten geschafft. Armin Laschet sagte: "Beethoven war ein Künstler, der zu unserem Nordrhein-Westfalen passt. Er stand für eine europäische Gesellschaft im Aufbruch und wies seiner Zunft den Weg in die Moderne. Seine Musik steht für Vielfalt, für Nachhaltigkeit, das Streben nach gesellschaftlicher Veränderung und die Freiheit der Künste. Beethoven ist der perfekte Botschafter für unser Land.“ 
Lesen Sie mehr…
Fabian Müller, der 2004 des BEETHOVEN BONNENSIS-Förderpreis der

Fabian Müller, der 2004 des BEETHOVEN BONNENSIS-Förderpreis der

der BÜRGER FÜR BEETHOVEN erhalten hat, gewann 2017 beim renommierten ARD-Musikwettbewerb den Publikumspreis und den 2. Preis der Sparte Klavier. Er ist der erste deutsche Pianist seit 1999 und der erste Bonner unter den Gewinnern. Angetreten war er mit dem 3. Klavierkonzert von Beethoven. Bereits mehrfach hat Müller wichtige Veranstaltungen der BÜRGER FÜR BEETHOVEN musikalisch gestaltet und war erst vor kurzem Gast beim „Beethoventreff“. Dass er seiner Heimatstadt in besonderer Weise verbunden ist, zeiget auch seine jüngste Initiative, eine hochwertige Kammermusikreihe „Bonner Zwischentöne“ in der heimatlichen Endenicher Trinitatis-Kirche zu etablieren. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN sind dabei Kooperationspartner. 
Lesen Sie mehr…
Mit einer Bühne am Remigiusplatz am 9. September

Mit einer Bühne am Remigiusplatz am 9. September

nahmen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN am traditionellen Eröffungsfest des Beethovenfests teil, das unter dem Motto "Bühne frei Beethoven" an verschiedenen Plätzen in der Innenstadt stattfand. Dort, wo am Remigiusplatz Beethovens Taufkirche stand, wurde ab 12 Uhr ein facettenreiches Musikprogramm mit Gesprächen und Informationsständen geboten.
Lesen Sie mehr…
Im NRW- Landtag gib es eine starke Beethoven-Lobby,

Im NRW- Landtag gib es eine starke Beethoven-Lobby,

denn alle vier Bonner Landtagsabgeordneten sind Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Der stv. Ministerpräsident Dr. Joachim Stamp (FDP) sagte dazu: „Wir haben in Bonn zu lange versäumt, uns national und international als die Beethovenstadt zu präsentieren. Darum unterstütze ich voller Überzeugung die Bürger für Beethoven.“ Ähnlich äußerten sich die direkt gewählte Landtagsabgeordnete Christos Katzidis (CDU) und Guido Deus (CDU) sowie Franziska Müller-Rech (FDP).
Lesen Sie mehr…
"Beethoven - Visuelle Biografien" ist Thema einer Ausstellung

"Beethoven - Visuelle Biografien" ist Thema einer Ausstellung

mit Bildern von Carl Körner, zu der die Volkshochschule ins Haus der Bildung (Mühlheimer Platz 1, Bonn) einlädt. Die Vernissage findet am 5. September um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis zum 4. Oktober zu sehen. Carl Körner wird 20 Prozent des Erlöses auf dem Verkauf seiner Bilder für den Jugendwettwerb BEETHOVEN BONNENIS spenden, dem er als langjähriges Vorstandsmitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN besonders verbunden war. Stephan Eisel wird als Vorsitzender zur Eröffnung ein Kurzreferat zu Beethovens "Unsterblicher Geliebter" halten, der sich auch Carl Körner in seinen Bildern widmet.
Lesen Sie mehr…
Wegen der engen Beziehung Beethovens zum Bonner Münster haben

Wegen der engen Beziehung Beethovens zum Bonner Münster haben

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN eine Steinpatenschaft für die Münsterrenovierung übernommen. Der Vorsitzende Stephan Eisel erinnerte, daran Beethovendort auch Orgel spielte und u. a. vom Münsterorganisten Unterricht erhielt. Dr. Ludwig Klassen als Vorstandsvorsitzender der Bonner Münster-Stiftung sowie Georg Büdenbender als Geschäftsführer des Münster-Bauvereins überreichten dem Verein am Namenstag Beethvoens die Urkunde für die Patenschaft.
Lesen Sie mehr…
Der Schaufensterwettbewerb zum Beethovenfest 2017

Der Schaufensterwettbewerb zum Beethovenfest 2017

ist jetzt ausgeschrieben. In einem gemeinsamen Aufruf laden Oberbürgermeister Ashok Sridharan, die Intendantin des Beethovenfestes Nike Wagner und der Vorsitzende der Bürger für Beethoven Stephan Eisel die Bonner Geschäftsleute zur Teilnahme ein. Bis Dienstag, den 12. September 2017, können Bilder von Schaufenstern eingereicht werden, die mit einem bezug Beethoven dekorioert sind. Für Rückfragen steht die Projektbeauftragte Eva Schmelmer gerne zur Verfügung
Lesen Sie mehr…
Die Bonner Beethovenstraße gibt es seit 1845 und nicht seit 1863

Die Bonner Beethovenstraße gibt es seit 1845 und nicht seit 1863

wie von der Stadtverwaltung bisher angegeben. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN haben eine Korrektur des Fehlers angemahnt. Franz Liszt hat bereits am 14. August 1845 "unter Böllerschüssen" den Grundstein für das erste Haus in der Beethovenstraße gelegt hat. Der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel unterstrich, dass Ereignisse und Orte, die in Bonn mit Beetho­ven zu tun haben, mehr in den Fokus rücken müssen.
Lesen Sie mehr…
Am 12. August um 11 Uhr erinnerten wir auf dem Münsterplatz

Am 12. August um 11 Uhr erinnerten wir auf dem Münsterplatz

zum fünften Mal an die Enthüllung des Beethoven-Deenkmals am gleichen Tag im Jahr 1845. Die Musik steuerten Hermann Hergarten (Drehorgel) sowie Arnulf und Lea Marquardt-Kuron (Saxophon) bei. Stephan Eisel schilderte mit Zitaten von Zeitzeugen das historische Ereignis vor. Mit dabei waren auch Hector Berlioz, Aldolphe Sax, Louis Spohr, Gottfried Kinkel, Queen Victoria, Alexander Humboldt - und Marie Ophoven, der ausfühlicher Brief mit detaillierten Schilderung der Ereignisse erst Anfang 2017 gefunden wurde.
Lesen Sie mehr…
Um BEETHOVENS TRÄUME ging es bei einem Konzert,

Um BEETHOVENS TRÄUME ging es bei einem Konzert,

das junge Bonner mit den internationalen Musikern unter der Leitung von Sibylle Wagner am 3. September um 19 Uhr in der Aula der Universität veranstalten. Mit dabei sind Jingge Yan (Klavier), Gabriele Mouhlen (Sopran) und ein Projektchor mit Bonner Sängern und syrischen Christen. "Alle Menschen werden Brüder" ist als Beethovens große Vision die zentrale Idee des Projekts. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unterstützten die Initiative.
Lesen Sie mehr…
Ein Interview mit GMD-Kaftan steht im Mittelpunkt

Ein Interview mit GMD-Kaftan steht im Mittelpunkt

des neuen Jahrbuchs der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Dabei geht es vor allem um die Frage der Musikvermittlung. Chefredakteurin Eva Schmelmer sagte zum weiteren Inhalt: „In unserem Jahrbuch lassen wir alle Veranstaltungen und Aktionen eines Jahres zu Beethoven und der Beethovenstadt noch einmal in Bild und Text Revue passieren und fassen Sie für die Mitglieder komprimiert zusammen,“ erläutert Eva Schmelmer. „Wir freuen uns, wenn es auch außerhalb des Vereins verbreitet wird und auf diese Weise einen Beitrag leisten kann, neue Musikfreunde anzusprechen und für die BÜRGER FÜR BEETHOVEN zu gewinnen.“ 
Lesen Sie mehr…
Ein voller Erfolg war der BEETHOVEN-COUNTDOWN

Ein voller Erfolg war der BEETHOVEN-COUNTDOWN

2017 - 18 - 19 - BTHVN2020, den die BÜRGER FÜR BEETHOVEN auf dem Bonner Marktplatz veranstalteten. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ahsok Sridharan machten über 50 Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen mit, dazu Gesprächspartner aus der Beethoven-Familie, Das Beethoven-Haus, Beethoven-Künstler Andreas Trautwein, das Beethovenfest - und vor allem viele Bürger. 
Lesen Sie mehr…
Für Haydn richteten im Juli 1792 die Musiker

Für Haydn richteten im Juli 1792 die Musiker

des Bonner kurfürstlichen Orchesters in Godesberg "einem Lustorte nahe bei Bonn" ein Frühstück aus, bei dem es auch zu einer Begegnung des Orchestermusikers Ludwig van Beethoven mit Joseph Haydn kam. Daran erinnern die BÜRGER FÜR BEETHOVEN jeweils im Juli mit einem Musikerfrühstück - in diesem Jahr mit der Klavierschule Gabriele Paqué und ihrem "kreativen Klavierspielen für Erwachsene".
Lesen Sie mehr…
Der BEETHOVEN-COUNTDOWN 2017 - 18 - 19 - 2020

Der BEETHOVEN-COUNTDOWN 2017 - 18 - 19 - 2020

stimmt am 15. Juli 2017 ab 14 Uhr auf den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven 2020 ein. An dem opneair-Festival nehmen über 50 Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen teil. Dazu gehören auch SUE AND THE OPERATORS, eine Jazzformation von Musikern des Beethoven Orchester Bonn. Beethovenfest ist dem Kartenverkauf und das Beethoven-Haus mit seinem Verlagsprogramm vertreten. Um 19.30 Uhr endet der Tag mit einem Konzert der SUNNY SKIES, Bonn legendärer Rock- und Pop-Band.
Lesen Sie mehr…
Nach oben

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Termine

Sa 25.1111:00 Uhr Kolloquium "Wie aktuell ist Beethoven?"
(u.a. mit Jan Caeyers)
Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1
Sa 25.1116:00 Uhr Preisträgerkonzert Beethoven Bonnensis Wettbewerb
(2. Runde und Preisverleihung)
Kammermusiksaal Beethovenhaus, Bonngasse 24-26
So 03.1219:00 Uhr 48. Beethoven-Treff Im Stiefel, Bonngasse 30
Mi 06.1219:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Rheinhotel Dreesen
So 17.1219:30 Uhr "Bonner Zwischentöne" mit Fabian Müller
(Klavier) und Maximilian Hornung (Cello)
Evangelische Trinitatiskirche Brahmsstraße 14 53121 Bonn
Mi 17.0119:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Rheinhotel Dreesen

Frühere Artikel

01. Jul 2017

Für den Hinweis auf Beethoven2020 hat NRW-Ministerpräsident

Armin Laschet den BÜRGERN FÜR BEETHOVEN gedankt. Er schrieb an den Vereinsvorsitzenden Stephan Eisel: "Dieses Ereignis ist in der Tat nicht nur für Nordrhein-Westfalen wichtig, sondern von nationaler und internationaler Bedeutung. Es hat daher, wie von Ihnen vorgeschlagen, Eingang in unseren Koalitionsvertrag gefunden." Lesen Sie mehr…
21. Jun 2017

Den "Götterfunken" 2017 an de Bonner Polizei haben

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN verliehen, weil diese seit mehreren Jahren in ihrer Öffentlichkeitsarbeit sowohl auf offiziellen Briefbögen als auch bei Publikationen und im Internet mit einem Beethoven-Signet für Bonn als Beethovenstadt wirbt. Die von Beate Meffert-Schengler gestaltete Stele wurde von Stephan Eisel stellvertretend an Poplizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa überreicht. Sie soll künftig jährlich an Institutionen oder Personen verliehen werden, die sich in besonderer Weise darum verdient machen, Bonn als Beethovenstadt bekannt zu machen.  Lesen Sie mehr…
16. Jun 2017

Beethoven 2020 wurde im neuen NRW-Koalitionsvertrag

als wichtige Aufgabe der Landespolitik festgeschrieben. Es heisst dort: "Wir wissen um die nationale und internationale Bedeutung des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven im Jahr 2020 und werden diese Chance auch für Nordrhein-Westfalen nutzen." Wie der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel mitteilte, ist das genau der Satz, den er in einem Schreiben des Vereins Anfang Juni dem künftigen Ministerpräsidenten Armin Laschet vorgeschlagen hat. Lesen Sie mehr…
15. Jun 2017

Eine Spende der Friedrich-Spee-Akademie erhielten die

BÜRGER FÜR BEETHOVEN nach dem Klavierkabarett über "Ludwig und die Damenwelt", das Stephan Eisel dort spielte. Wie der Akademie-Vorsitzende Karl-Hermann Windisch sagte, bietet die Friedrich-Spee-Akademie als Netzwerk-Akademie mit über 80 Kooperationspartner für alle Menschen ein breit gefächerten Veranstaltungsprogramm von Bürgern für Bürger.  Lesen Sie mehr…
13. Jun 2017

Bonns neuer Generalmusikdirektor Dirk Kaftan hat für seine erste

Konzertsaison mit dem Beethoven Orchester Bonn zahlreiche Neuerungen vorgestellt und erhält dafür die Unterstützung der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Der Vorsitzende Stephan Eisel sagte: "Wer klassische Musik neues Publikum ansprechen will, muss auch neue Wege gehen. Uns freut, dass für Dirk Kaftan dabei Beethoven im Mittelpunkt steht." Lesen Sie mehr…
11. Jun 2017

Ein BEETHOVEN-EISTÖRTCHEN wird jetzt im Bonner Eislabor

und seinen drei Filialen angeboten. Bei der Vorstellung mit dem Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sagten EisLabor-Chef Michael Weiss und Inhaberin Petra Recker: "Wir als Bonner Gewerbetreibende (seit 2010) identifizieren uns mit der Beethovenstadt  Bonn und bringen das mit einem eigens dafür komponierten Geschmackserlebnis zum Ausdruck: dem Beethoven-EisTörtchen." Lesen Sie mehr…
01. Jun 2017

Mit dem BEETHOVEN-COUNTDOWN 17 - 18 - 19 - BTHVN2020

wollen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN möglichst viele Bürger in die Vorbereitungen des Beethoven-Jubiläumsjahrs einbeziehen. Dabei werden sie von einer Künstlerinitiative unterstützt, der sich bereits über 50 Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen angeschlossen haben. Am 15. Juli 2017 findet ab 14 Uhr ein open-air-Musikfest auf dem Bonner Marktplatz statt. Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat die Schirmherrschaft übernom­men. Zum Abschluss dieses Beethoven-Festivals geben um 19:30 Uhr die SUNNY SKIES ein Kon­zert auf dem Marktplatz, das an die Tradition des BONNER SOMMER anknüpfen soll.  Lesen Sie mehr…
13. Mai 2017

Für einen modernen und wahrnehmbaren Beethoven-Rundgang

setzen sich die BÜRGER FÜR BEETHOVEN seit langem ein. 2006 hat der Verein mit Hilfe verschiedener Sponsoren eine provisorische Lösung initiiert, die den Anforderung längst nicht mehr genügt. Inzwischen gibt es einen städtischen Konsens, dass ein solcher Rundgang für die Profilierung Bonns zur Beethovenstadt zu wichtig ist, um weiter vernachlässigt zu werden.  Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN haben ein Konzept zur Realisierung vorgelegt, das inzwischen Grundlage der Arbeit der mit dem Thema befassten offiziellen Gremien ist. Lesen Sie mehr…
21. Apr 2017

Beethoven@home heisst das musikalische Fenster,

mit dem die BÜRGER FÜR BEETHOVEN und das NETZWERK LUDWIG V. B. im Mai an 17 Orten in 24 Veranstaltungen Beethoven-Interpretationen präsentieren. Die Wege zu Beethoven werden beschritten u.a. mit Kammermusik, Liedprogrammen, Klavierabenden, Kompositionsprojekt, Improvisation, Beethoven-Klausur und -Meditation, Rezitation und Kabarett, Grundschulorchester, Mitsing- und Gesprächskonzerten. Das Musikschaufenster Beethoven@home wird als Kooperation des Netzwerks Ludwig van B. und der Bürger für Beethoven getragen. Initiiert und organisiert wird es von Solveig Palm, die zugleich Vorsitzende des Netzwerkes und Geschäftsführerin der Bürger für Beethoven ist. Lesen Sie mehr…
26. Mrz 2017

Mit dem 26. März wurde ein neuer Beethoventag in Bonn etabliert.

Der Tag war nicht nur 1827 der Todestag Beethovens, sondern 1778 auch der Tag seinen ersten Konzertes. Dazu fand erstmals 2017 ein Gesprächskonzert im Beethoven-Haus statt. Im Mittelpüunkt stand ein Dokumentarfilm über die Pianistin Alice Herz-Sommer, die als KZ-Überlebende sagte: „Ich bin jüdisch, aber Beethoven ist meine Religion.“ Filmkritikerin Clara-Maria Schellhoss sprach zum Leben der im Alter von 110 Jahren 2014 verstorbenen Künstlerin. Die Bonner Pianistin Jamina Gerl spielt Werke von Frédéric Chopin, Victor Ullmann und Ludwig van Beethoven. Die Reihe wird in Kooperation der BÜRGER FÜR BEETHOVEN mit dem Beethoven-Haus jährlich am 26. März fortgesetzt. Lesen Sie mehr…