Volltextsuche:
In der zwölften Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

In der zwölften Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um zwei junge Damen, in die sich Ludwig van Beethoven in seinen 22 Bonner Jahren verliebt hat: Jeanette d´Honrath aus Köln und Maria Anna Wilhelmine Westerholt von und zu Gysenberg aus dem Münsterland. Deren Eltern standen in Diensten des Bonner Kurfürsten, der zugleich Fürstbischof von Münster war. Verliebt war Beethovens zeitlebens, aber die von ihm umschwärten Damen waren Adlige und schon wegen der Standesunterschiede kam es nie zur Heirat.
Lesen Sie mehr…
"Wie geht es weiter nach 2020" ist Thema der 3. Bürgerwerkstatt,

"Wie geht es weiter nach 2020" ist Thema der 3. Bürgerwerkstatt,

die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN am 23. Mai 2022 um 19 Uhr im Bonner Haus der Bildung am Bottlerplatz einladen. Das Beethoven-Jubiläum darf kein einmaliges Feuerwerk bleiben, sondern muss eine Initialzündung zur nachhaltigen Entwicklung Bonns zur Beethoven-Stadt werden. Dafür werden bei der Bürgerwerkstatt Ideen gesammelt. Jeder, der dazu beitragen möchte, ist herzlich eingeladen.
Lesen Sie mehr…
Seine Vorstellungen zum Beethovenfest hat Intendant Steven Walter

Seine Vorstellungen zum Beethovenfest hat Intendant Steven Walter

bei der Vorstellung des Festivals 2022 beschrieben. In einer ungewöhnlichen Pressekonferenz erläuterte er mit seinem Team seine kreativen Ideen, die vom 25. August bis zum 17. September unter dem Motto "Alle Menschen" in rund 100 Veranstaltungen umgesetzt werden. Eine Aufzeichnung der Pressekonferenz finden Sie hier.
Lesen Sie mehr…
Am 1. Juli erinnert ein Gesprächskonzert mit dem

Am 1. Juli erinnert ein Gesprächskonzert mit dem

Beethoven-Trio Bonn im Leoninum an den Jahrestag des Dienstantritts von Ludwig van Beethoven in der Bonner Hofkapelle. Durch ein kurfürstliches Dekret vom 27. Juni 1784 zur Neuordnung der Hofkapelle war Ludwig van Beethoven offiziell zum 1. Juli 1784 als  stellvertretender Hoforganist Mitglied des kurfürstlichen Hoforchesters geworden - quasi des Vorgängers des heutigen Beethoven Orchester Bonn. Das renommierte Bonner Beethoven-Trio besteht aus dem Konzertmeister des Beethovenorchesters (Violine), dem ersten Cellisten des Orchesters Grigory Alumyan und Gulnora Alimova (Klavier). Die Moderation des Konzertes übernimmt der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel.
Lesen Sie mehr…
Auf der Insel Grafenwerth

Auf der Insel Grafenwerth

beginnt am Pfingstsamstag die open-air-Saison mit einem klassischen Leckerbissen und Ludwig van Beethovens 2. Sinfonie. Es spielt das Kölner Kammerorchester, das auch den Solisten Colin Pütz begleitet, der ein Klavierkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart begleitet. Karten gibt es bei bonn-ticket und den bekannten VVK-Stellen.
Lesen Sie mehr…
Das „Ensemble van Beethoven“ aus Musikern

Das „Ensemble van Beethoven“ aus Musikern

des Beethoven-Orchesters Bonn feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bühnen-Jubiläum und lädt dazu zu einer Konzertreihe ins das Kloster Heisterbach ein. Eine Spezialität des Ensembles sind die Beethoven Sinfonien 1-8 in Nonettbesetzung.
Lesen Sie mehr…
In der elften Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

In der elften Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um Beethovens Stammkneipe "Zehrgarten" am Bonner Marktplatz und seinen Freundeskreis, der sich dort gebildet hat. Im Mittelpunkt stand die Wirtstochter Babette Koch, die nicht nur dem jungen Ludwig den Kopf verdreht hat.
Lesen Sie mehr…
Um die Profilierung Bonns zur Beethovenstadt nachhaltig

Um die Profilierung Bonns zur Beethovenstadt nachhaltig

voranzutreiben, schlagen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN fünf Bausteinen vor: Die Beethoven-Region soll als Zentrum für herausragenden Musik-Nachwuchs aufgebaut und das Beethovenfest auf der nationalen und internationalen Bühne  verankert werden. Außerdem braucht Bonn als Bürgerzentrum der Musik einen zukunftsfähigen Beethoven-Campus und muss seine Sichtbarkeit als Beethovenstadt erhöhen. Schließlich sollte auf europäischer Ebene ein internationalen Beethoven-Preis etabliert werden, der in Bonn verliehen wird. Das gesamte Arbeitspapier mit der Eimladung zu einer Bürgerwerkstatt finden Sie hier.
Lesen Sie mehr…
Bei der Wiederaufstellung des Beethoven-Denkmals

Bei der Wiederaufstellung des Beethoven-Denkmals

auf dem Bonner Münsterplatz sollte nach Vorstellungen der BÜRGER FÜR BEETHOVEN eine erneuerte Stiftungsurkunde mit Informationen zur Beethovenstadt heute eingelassen werden. Das hat der Vorsitzende des vereins der Bonner Oberbürgermeisterin vorgeschlagen. Das Denkmal wird zur Zeit restauriert und soll im August wieder aufgestellt sein. Die 1845 u. a. von Queen Victoria und Franz Liszt unterschriebene Stiftungsurkunde, die damals im Denkmal "eingemauert" werden sollte, ist nicht mehr auffindbar.
Lesen Sie mehr…
Ein Konzert des ukrainischen Jugendsinfonieorchesters ist mit

Ein Konzert des ukrainischen Jugendsinfonieorchesters ist mit

Ihrer Spende beim Beethovenfest 2022 realisierbar. Das Orchester wurde 2017 beim Bonner Beethovenfest gegründet. Viele der jungen Musiker sind jetzt auf der Flucht vor Putins Angriffskrieg. Um ihnen zu helfen, hat das Beethovenfest Bonn eine Spendenaktion gestartet, die die Bürger für Beethoven unterstützen.
Lesen Sie mehr…
Am 12. Juni 2022 erhält Knut Hanßen erhält den Beethoven-Ring,

Am 12. Juni 2022 erhält Knut Hanßen erhält den Beethoven-Ring,

den die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unter den fünf jüngsten Solisten des Bonner Beethovenfestes 2021 vergeben haben, die ein Werk von Beethoven interpretierten. Der Pianist reagierte auf die Auszeichnung „völlig überrascht und überwältigt“: „Der Beethoven-Ring ist ein wunderbares Symbol dafür, dass meine Zuneigung und Leidenschaft für Beethovens Musik in den Konzerten für die Zuhörerschaft erlebbar geworden ist, was mich ungemein freut." Katen für das Konzert zur Ring-Verleihung können Sie hier kaufen.
Lesen Sie mehr…
Am 3. Juli 2022 erinnert das achte Musikfrühstück

Am 3. Juli 2022 erinnert das achte Musikfrühstück

in der Godesberger Redoute daran, dass dort im Juli 1792 Joseph Haydn Ludwig van Beethoven begegnet ist. Damals richteten die Musiker des Bonner kurfürstlichen Orchesters in Godesberg -  "einem Lustorte nahe bei Bonn" - ein Frühstück aus. Karten für die Veranstaltung am 3. Juli können Sie hier erwerben.
Lesen Sie mehr…
„Wenn sich Wort und Ton bei Beethoven treffen“ war am 26. März

„Wenn sich Wort und Ton bei Beethoven treffen“ war am 26. März

Thema eines Gesprächskonzert, mit dem BÜRGER FÜR BEETHOVEN in Kooperation mit dem Beethoven-Haus-Bonn des Jahrestages des ersten öffentlichen Auftritts von Ludwig van Beethoven 1778 und seines Todestages 1827 gedachten. Den Abend gestalteten mit einer phantastischen Aufführung Valentin Ruckebier, der spontan für erkrankten Frederick Schauhoff eingesprungen war, und Austėja Valušytė am Klavier. Begrüßt hatte Malte Boecker, Direktor des Beethoven-Hauses, die Moderation lag bei Stephan Eisel.
Lesen Sie mehr…
Statt 191 Mio € für die Sanierung der alten Beethovenhalle

Statt 191 Mio € für die Sanierung der alten Beethovenhalle

plädieren die BÜRGER FÜR BEETHOVEN für einen Neuanfang und bei der Oper statt einer Sanierung für einen Neubau: Mit einem modernen integrierten Opern- und Konzertsaal könnten ein vielfältiges Musikangebot etabliert, moderne Standards der Umweltverträglichkeit erfüllt und niedrigere Betriebskosten sichergestellt werden.
Lesen Sie mehr…
In der zehnten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

In der zehnten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um Beethovens erste Wien-Reise 1787, bei der wohl Mozart traf, aber sich auf seiner Station in Augsburg auch mit der Pianistinnen Nanette von Schaden und Nannette Stein anfreundete, die er Jahre später in Wien wiedertraf. In Augsburg erreichte ihn wohl auch die Nachricht von der schweren Krankheit seiner Mutter, die ihn zur Rückkehr nach Bonn veranlasste. Seine - wie Beethoven selbst schrieb "gute liebenswürdige mutter, meine beste freundin" verstarb am 17. Juli 1787.
Lesen Sie mehr…
BÜRGER FÜR BEETHOVEN und BEETHOVENFEST solidarisieren

BÜRGER FÜR BEETHOVEN und BEETHOVENFEST solidarisieren

sich mit dem bewegenden Appell des ukrainischen Jugendsinfonieorchester gegen den Angriffskrieg des russischen Präsidenten Putin: "Wir, das Jugendsinfonieorchester der Ukraine mit Musikerinnen und Musikern im Alter von 12 bis 22 Jahren aus 32 Städten der Ukraine rufen im Namen unserer Familien alle Regierungen der europäischen Staaten auf, der Ukraine mit entschlossenem Handeln, mit Militär und strengtesten Sanktionen zur Seite zu stehen und unsere Mörder zu stoppen." 2017 war das Jugendsinfonieorchester zu Gast beim Beethovenfest.
Lesen Sie mehr…
Zu Beethovens 22 Bonner Jahren wurden

Zu Beethovens 22 Bonner Jahren wurden

anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten zwei Bücher veröffentlicht. Verfasser ist der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel. Im Verlag Beethoven-Haus ist mit bebilderten 550 Seiten Beethoven - Die 22 Bonner Jahre als auführliche Studie erschienen. Einen Überblick mit englischer Übersetzung bietet auf 128 Seiten incl. englischer Übersetzung Beethoven in Bonn (Edition Lempertz)
Lesen Sie mehr…
In der neunten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

In der neunten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um das Schlüsseljahr 1784. Es begann mit dem "Jahrtausendhochwasser", das die Familie Beethoven in Rheingasse in Lebensgefahr brachte. Im Frühjahr war der Herrscherwechsel ein Glücksfall für Beethoven: Der neue Kurfürst Max Franz war musikbegeistert und stellte den jungen Musiker zum 1. Juli offiziell als Musiker der kurfürstlichen Hofkapelle an: Beethoven war im Alter von 13 Jahren Berufsmusiker geworden.
Lesen Sie mehr…
In 16 Folgen des "Beethoven-Talk im Internet"

In 16 Folgen des "Beethoven-Talk im Internet"

unterbreiten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN ein Angebot für alle, die sich auch in Zeiten eingeschränkten persönlicher Begegnungen zum Ludwig van Beethoven informieren wollen. In den Aufzeichungen der Zoom-Vorträge von Stephan Eisel geht es vor allem um Beethovens 22 Bonner Jahre. Grundlage ist die ausführliche Untersuchung, die er mit 550 Seiten zum Bonner Beethoven im Verlag Beethoven-Haus  veröffentlicht hat. 
Lesen Sie mehr…
Zum 75. Geburtstag ihres langjährigen Mitgliedes Peer Steinbrück

Zum 75. Geburtstag ihres langjährigen Mitgliedes Peer Steinbrück

haben sich die BÜRGER FÜR BEETHOVEN bewi dem ehem. Bundesfinanzminister und nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten für sein besonderes Engagement für die Beethoven-Pflege bedankt: "Peer Steinbrück ist ein überzeugter Bürger für Beethoven." Unvergessen ist u. a. sein leidenschaftlicher Einsatz für ein Beethoven-Festspielhaus.
Lesen Sie mehr…
Das Bonner Beethoven-Denkmal wurde am 5. Januar 2022

Das Bonner Beethoven-Denkmal wurde am 5. Januar 2022

zum zweiten Mal in seiner fast 177-jährigen Geschichte vom Sockel geholt, um es zu restaurieren. Am 12. August 1845 wurde das Bonner Wahrzeichen von Franz Liszt enthüllt. 1963 musste es wegen des Baus der Tiefgarage unter dem Münsterplatz einige Zeit weichen. Jetzt steht bis zum Sommer 2022 eine grundlegende Restaurierung an. Insgesamt rund 6,6 Tonnen Gewicht wurden dafür bewegt: die Statue wiegt rund 3,2 Tonnen, die Sockelverkleidung (Postament) rund 3,4 Tonnen.  
Lesen Sie mehr…
Wie sich unsere Arbeit im Spiegel der Presse

Wie sich unsere Arbeit im Spiegel der Presse

darstellt, dokumentiert unserePressespiegel für das zweite Halbjahr 2021. Dem Satzungsauftrag der BÜRGER FÜR BEETHOVEN, "die Musik Ludwig van Beethovens und sein Andenken zu pflegen", kommen wir auch durch unsere Öffentlichkeitsarbeit nach. Hier finden Sie alle unsere Pressespiegel seit 2013. Sie dokumentieren die Medienberichterstattung über unsere Arbeit wider und unsere Presseerklärungen im vollständig Wortlaut.
Lesen Sie mehr…
2021 war ein Beethoven-Jahr des Übergangs zwischen

2021 war ein Beethoven-Jahr des Übergangs zwischen

dem Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 250. Geburtstag des Komponisten und der weiteren Arbeit am Profil Bonns als Beethovenstadt. Der Beethoven-Rundgang mit 22 Stationen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, die Erweiterung des Beethoven-Hauses und wichtige Publikationen zu Beethovens 22 Bonner Jahren sind dabei nachhaltige Beethoven-Bausteine, auf denen man aufbauen kann.
Lesen Sie mehr…
In einer Bilanz zum Beethoven-Jubiläum 2020/2021

In einer Bilanz zum Beethoven-Jubiläum 2020/2021

betonen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN, dass es sich bei den Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag des großen Komponisten um ein Aufbruchssignal für die Profilierung Bonns zur Beethovenstadt handeln muss. Ein dürfe nicht bei einem einmaligen Feuerwerk bleiben , sondern es müssten nachhaltige Strukturen geschaffen werden. Dazu gehöre auch ein angemessener Konzertsaal für die Musik Beethovens in der Stadt, in der er nicht zur geboren, sondern 22 Jahre gelebt und gearbeitet hat - länger als Mozart in Salzburg. Ausserdem bleibe es ein Ziel Bund und Land strukturell stärker beim Beethovenfest einzubinden.
Lesen Sie mehr…
Wenn Beethovens Musik von Extremisten instrumentalisiert wird,

Wenn Beethovens Musik von Extremisten instrumentalisiert wird,

muss das auf den entschiedenen Widerspruch aller stoßen, die sich der Pflege von Beethovens Erbe und seiner Musik verpflichtet sehen. Deshalb haben sich sich die BÜRGER FÜR BEETHOVEN der Erklärung gegen die Verwendung von Beethovens Musik in extremistischen Kontexten“ angeschlossen, die das Bonner Beethoven-Haus mit verschiedenen internationalen Partnerorganisationen veröffentlicht hat. Dazu sagte der Vorsitzende Stephan Eisel: "Beethovens Einsatz für Humanität und Verständigung der Menschen untereinander ist das exakte Gegenteil von Extremismus, der Hass unter den Menschen säen will."
Lesen Sie mehr…
Beethovens "Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-moll op. 80

Beethovens "Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-moll op. 80

entstand als Schlußstück einer großen Akademie, die der Komponist am 22. Dezember 1808 ausrichtete.  Mit dem Text der Chorfantasie war Beethoven nicht zufrieden und gab seinem Verleger freie Hand "vielleicht einen anderen Text" zu "unterlegen". Der ehemalige DDR-Kulturminister Johannes R. Becher 1951 und der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert 2020 kamen dieser Aufforderung nach. Damit befasst sich ein Beitrag von Stephan Eisel für die Zeitschrift "Musik&Kirche".
Lesen Sie mehr…
In der achten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

In der achten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um Hoforganist Christian Gottlob Neefe, der Beethovens wichtigster Lehrer in dessen 22 Bonner Jahren war. Neefe war damals ein weithin bekannter Komponist, profilierter Musikschriftsteller und engagierter Anhänger des Gedankenguts der Aufklärung. Er brachte Beethoven die Kompositionen von Johann Sebastian Bach näher und vermittelte die Kontakte zum Druck und zur Verbreitung der ersten Werke Beethovens durch Verlage in Mannheim und Speyer.
Lesen Sie mehr…
Die Preisträger des BEETHOVEN BONNENSIS Wettbewerbs 2021

Die Preisträger des BEETHOVEN BONNENSIS Wettbewerbs 2021

wurden am 20. November im Kammermusikal des Beethoven-Hauses in Bonn im Rahmen eines Preisträgerkonzertes ausgezeichnet. Preisträger sind die Pianisten Johnny Li und Alejandro Gonzalez-Gerwig und das Amida-Trio mit Kei Kashiwabara, Antonia Mütze und  Clara Schmidek. 
Lesen Sie mehr…
Neue CDs mit "250 piano pieces for Beethoven"

Neue CDs mit "250 piano pieces for Beethoven"

sind unsere CD-Empfehlung für den Dezember 2021. Das Projekt der Bonner Pianistin, die auch Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN ist, gehört zu den herausragenden Beiträgen zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020. Susanne Kessel hatte dazu seit 2013 Komponisten rund um den Erdball gebeten, Klavierstücke mit Beethoven-Bezug beizusteuern. Wie immer überzeugt Susanne Kessel bei den Aufnahmen durch ihre spieltechnische Brillianz und berührende Interpretationskunst, mit der sie jedes einzelne Stück dieses Projektes auslotet.
Lesen Sie mehr…
Der Bonner Beethoven  in Wort und Ton war Thema

Der Bonner Beethoven in Wort und Ton war Thema

einer besonderen Matinee zu der die BÜRGER FÜR BEETHOVEN und das BEETHOVEN-HAUS in den Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses eingeladen haben. Dabei stellte der Pianist Dmitry Gladkov seine auf historischen Instrumenten im Beethoven-Haus genommene CD „Origins – Beethovens Jugendwerke“ vor. Stephan Eisel steuerte dazu Informationen aus seinem Buch "Beethoven - Die 22 Bonner Jahre" bei.
Lesen Sie mehr…

UNSER LUDWIG

UNSER LUDWIG

Nächste Termine

Mo 23.0519:00 Uhr 3. Beethoven-Bürger-Werkstatt "Wie weiter nach 2020 ?" Haus der Bildung, Bottlerplatz Bonn
Fr 10.06 - So 12.06 Kongress: Beethoven und seine rheinischen Musikerkollegen Beethoven - Haus Bonn
So 12.0619:00 Uhr Konzert zur Verleihung des Beethoven-Ring an Knut Hanßen Beethoven-Haus, Bonngasse 24-26 (Eintritt 25 Euro)

BEETHOVEN bei den PEANUTS

BEETHOVEN bei den PEANUTS

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Frühere Artikel

22. Apr 2022

Das „Ensemble van Beethoven“ aus Musikern

des Beethoven-Orchesters Bonn feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bühnen-Jubiläum und lädt dazu zu einer Konzertreihe ins das Kloster Heisterbach ein. Eine Spezialität des Ensembles sind die Beethoven Sinfonien 1-8 in Nonettbesetzung. Lesen Sie mehr…
14. Apr 2022

In der elften Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um Beethovens Stammkneipe "Zehrgarten" am Bonner Marktplatz und seinen Freundeskreis, der sich dort gebildet hat. Im Mittelpunkt stand die Wirtstochter Babette Koch, die nicht nur dem jungen Ludwig den Kopf verdreht hat. Lesen Sie mehr…
10. Apr 2022

Um die Profilierung Bonns zur Beethovenstadt nachhaltig

voranzutreiben, schlagen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN fünf Bausteinen vor: Die Beethoven-Region soll als Zentrum für herausragenden Musik-Nachwuchs aufgebaut und das Beethovenfest auf der nationalen und internationalen Bühne  verankert werden. Außerdem braucht Bonn als Bürgerzentrum der Musik einen zukunftsfähigen Beethoven-Campus und muss seine Sichtbarkeit als Beethovenstadt erhöhen. Schließlich sollte auf europäischer Ebene ein internationalen Beethoven-Preis etabliert werden, der in Bonn verliehen wird. Das gesamte Arbeitspapier mit der Eimladung zu einer Bürgerwerkstatt finden Sie hier. Lesen Sie mehr…
07. Apr 2022

Bei der Wiederaufstellung des Beethoven-Denkmals

auf dem Bonner Münsterplatz sollte nach Vorstellungen der BÜRGER FÜR BEETHOVEN eine erneuerte Stiftungsurkunde mit Informationen zur Beethovenstadt heute eingelassen werden. Das hat der Vorsitzende des vereins der Bonner Oberbürgermeisterin vorgeschlagen. Das Denkmal wird zur Zeit restauriert und soll im August wieder aufgestellt sein. Die 1845 u. a. von Queen Victoria und Franz Liszt unterschriebene Stiftungsurkunde, die damals im Denkmal "eingemauert" werden sollte, ist nicht mehr auffindbar. Lesen Sie mehr…
01. Apr 2022

Ein Konzert des ukrainischen Jugendsinfonieorchesters ist mit

Ihrer Spende beim Beethovenfest 2022 realisierbar. Das Orchester wurde 2017 beim Bonner Beethovenfest gegründet. Viele der jungen Musiker sind jetzt auf der Flucht vor Putins Angriffskrieg. Um ihnen zu helfen, hat das Beethovenfest Bonn eine Spendenaktion gestartet, die die Bürger für Beethoven unterstützen. Lesen Sie mehr…
28. Mrz 2022

Am 12. Juni 2022 erhält Knut Hanßen erhält den Beethoven-Ring,

den die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unter den fünf jüngsten Solisten des Bonner Beethovenfestes 2021 vergeben haben, die ein Werk von Beethoven interpretierten. Der Pianist reagierte auf die Auszeichnung „völlig überrascht und überwältigt“: „Der Beethoven-Ring ist ein wunderbares Symbol dafür, dass meine Zuneigung und Leidenschaft für Beethovens Musik in den Konzerten für die Zuhörerschaft erlebbar geworden ist, was mich ungemein freut." Katen für das Konzert zur Ring-Verleihung können Sie hier kaufen. Lesen Sie mehr…
28. Mrz 2022

Am 3. Juli 2022 erinnert das achte Musikfrühstück

in der Godesberger Redoute daran, dass dort im Juli 1792 Joseph Haydn Ludwig van Beethoven begegnet ist. Damals richteten die Musiker des Bonner kurfürstlichen Orchesters in Godesberg -  "einem Lustorte nahe bei Bonn" - ein Frühstück aus. Karten für die Veranstaltung am 3. Juli können Sie hier erwerben. Lesen Sie mehr…
24. Mrz 2022

„Wenn sich Wort und Ton bei Beethoven treffen“ war am 26. März

Thema eines Gesprächskonzert, mit dem BÜRGER FÜR BEETHOVEN in Kooperation mit dem Beethoven-Haus-Bonn des Jahrestages des ersten öffentlichen Auftritts von Ludwig van Beethoven 1778 und seines Todestages 1827 gedachten. Den Abend gestalteten mit einer phantastischen Aufführung Valentin Ruckebier, der spontan für erkrankten Frederick Schauhoff eingesprungen war, und Austėja Valušytė am Klavier. Begrüßt hatte Malte Boecker, Direktor des Beethoven-Hauses, die Moderation lag bei Stephan Eisel. Lesen Sie mehr…
19. Mrz 2022

Statt 191 Mio € für die Sanierung der alten Beethovenhalle

plädieren die BÜRGER FÜR BEETHOVEN für einen Neuanfang und bei der Oper statt einer Sanierung für einen Neubau: Mit einem modernen integrierten Opern- und Konzertsaal könnten ein vielfältiges Musikangebot etabliert, moderne Standards der Umweltverträglichkeit erfüllt und niedrigere Betriebskosten sichergestellt werden. Lesen Sie mehr…
10. Mrz 2022

In der zehnten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um Beethovens erste Wien-Reise 1787, bei der wohl Mozart traf, aber sich auf seiner Station in Augsburg auch mit der Pianistinnen Nanette von Schaden und Nannette Stein anfreundete, die er Jahre später in Wien wiedertraf. In Augsburg erreichte ihn wohl auch die Nachricht von der schweren Krankheit seiner Mutter, die ihn zur Rückkehr nach Bonn veranlasste. Seine - wie Beethoven selbst schrieb "gute liebenswürdige mutter, meine beste freundin" verstarb am 17. Juli 1787. Lesen Sie mehr…