Volltextsuche:

Wir laden Sie zur Mitgliedschaft ein

Wir laden Sie zur Mitgliedschaft ein

Eine Beitrittserklärung können Sie hier ausdrucken.

Beitragsordnung

Einzelmitgliedschaft: Jahresbeitrag € 25,00

Mitgliedschaft für Ehepaare: Jahresbeitrag € 37,50

Schüler, Auszubildende, Studenten, Freiwilligendienst: Jahresbeitrag € 12,50

Firmenmitgliedschaft (ermöglicht Werbung mit der Gesellschaft): Jahresbeitrag € 250,00): 

Als Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

tragen Sie bei

  • die Musik Beethovens und sein Andenken in Bonn zu pflegen
  • den Gästen des Beethovenfestes eine einladende Stadt zu bieten 
  • das Beethovenfest dauerhaft im Bewusstsein der Bevölkerung von Stadt und Region zu verankern 
  • die musisch-kulturelle Jugendbildung nachhaltig zu fördern 
  • den internationalen Rang der Beethovenstadt Bonn und des Beethovenfestes zu sichern 
  • die Errichtung eines voll funktionsfähigen Festspielhauses zu Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag im Jahr 2020 zu fördern

genießen Sie folgende Vorteile:

  • Bezug von Eintrittskarten zum Beethovenfest vor Beginn des öffentlichen Vorverkaufs und ohne Vorverkaufsgebühr
  • Einladungen zu allen unseren Aktivitäten wie Konzerte, Gesprächsforen, Empfänge
  • Mitgliederversammlungen, Kulturreisen und Beethoven Bonnensis-Veranstaltungen 
  • Zusendung unserer aktuellen Informationen und unseres Jahrbuchs


Unterstützen Sie unsere Arbeit auch durch ehrenamtliche Mitwirkung!

53177 Bonn Kurfürstenallee 2-3 Tel.: +49 (0)228-366274 Fax: +49 (0)228-1847637 E-Mail: info@buerger-fuer-beethoven.de

Ansprechpartner

Vorsitzender:
Stephan Eisel
Geschäftsführung:
Solveig Palm
Geschäftsstelle Bürger für Beethoven e.V.
Rathaus Bad Godesberg
Kurfürstenallee 2-3
53177 Bonn
Telefon: 0228 - 36 62 74 (Anrufbeantworter)
Fax: 0228 - 184 76 37
E-Mail: info@buergerfuerbeethoven.de

Gemeinnützig nach Freistellungsbescheiddes Finanzamtes Bonn-Außenstadt vom 9. September 2020.

SPENDENKONTO:
DE52 3705 0198 0034 4004 32

Termine

So 21.08 - So 11.09 Ausstellung "Beethoven - Eine visuelle Biographie Haus an der Redoute, Bad Godesberg (geöffnet mittwochs bis sonntags 14 - 16 Uhr)
So 21.0811:00 Uhr Vernissage "Beethoven - Eine visuelle Biographie" Haus an der Redoute, Bad Godesberg (
Do 25.08 - Sa 17.09 Beethovenfest 2022
Mo 29.08 Anmeldeschluss Schaufensterwettbewerb 2022
Mo 05.0919:00 Uhr Beethoven in Godesberg - mit Carl Körner und Stephan Eisel
(Klavier)
Haus an der Redoute, Bad Godesberg (geöffnet mittwochs bis sonntags 14 - 16 Uhr

Nachrichten

UNSER LUDWIG - MEIN BEETHOVENFEST IST am 15. August

das Thema einer großen Veranstaltung der BÜRGER FÜR BEETHOVEN zum ersten Beethovenfest unter der neuen Intendanz von Steven Walter. Er wird dabei seine Vorstellungen zum Festival präsentieren. Wichtige Multiplikatoren aus der Stadtgesellschaft werden dann in Testimonials ihre Sicht zum Beethovenfest darlegen. Für die Musik sorgen mit unterschiedlichen Beethoven-Interpretationen am Klavier die Knut Hanßen, Susanne Kessel und Marcus Schinkel. DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT !

"Beethoven - Eine visuelle Biografie" ist Thema

einer Ausstellung des Künstlers Carl Körner, die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN gemeinsam mit der Bezirksverwaltungsstelle Bad Godesberg vom 21. August - 11. September im Haus an der Redoute (Kurfürstenallee 1a) durchführen. In seinen Linolschnitten behandelt Carl Körner Beethovens 22 Bonner Jahre. Der Künstler ist seit vielen Jahren Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN und war auch einige Jahre im Vorstand aktiv. Zur Eröffnung der Ausstellung am 21. August um 16 Uhr können sie sich hier anmdeln.

Dass man die Themen Beethovenhalle und Operngebäude

zusammen angehen muss, wird immer deutlicher. Kostensteigerungen von 60 auf 195 Mio, die ständige Verschiebung der Bauzeiten, technische Probleme bei der Sanierung im Bestand und Rechtsstreitigkeiten zwischen den Beteiligten haben die denkmalgerechte Sanierung der alten Mehrzweckhalle in die Sackgasse geführt. Beim Operngebäude steht die Sanierungsfähigkeit insgesamt in Frage. Die Beethovenstadt hat endlich den Zukunftsentwurf eines Beethoven-Campus mit angemessenem Konzertsaal verdient.