Volltextsuche:

Hier finden Sie unser Archiv

Hier finden Sie unser Archiv

Das Internet ist ein aktuelles Medium und deshalb finden Sie auf unserer Homepage immer wieder neue Nachrichten und Artikel. Damit das Vergangenene nicht verloren geht, stellen wir für Sie unser Arciv bereit.

Im Textarchiv finden unsere zurückliegenden Meldungen und Artikel.

Im Pressearchiv finden Sie unsere Pressespiegel.

Im Bildarchiv finden Sie Fotos zu unseren Aktivitäten.

Viel Spass beim Stöbern.

Aktuelles

In der zwölften Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um zwei junge Damen, in die sich Ludwig van Beethoven in seinen 22 Bonner Jahren verliebt hat: Jeanette d´Honrath aus Köln und Maria Anna Wilhelmine Westerholt von und zu Gysenberg aus dem Münsterland. Deren Eltern standen in Diensten des Bonner Kurfürsten, der zugleich Fürstbischof von Münster war. Verliebt war Beethovens zeitlebens, aber die von ihm umschwärten Damen waren Adlige und schon wegen der Standesunterschiede kam es nie zur Heirat.

"Wie geht es weiter nach 2020" ist Thema der 3. Bürgerwerkstatt,

die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN am 23. Mai 2022 um 19 Uhr im Bonner Haus der Bildung am Bottlerplatz einladen. Das Beethoven-Jubiläum darf kein einmaliges Feuerwerk bleiben, sondern muss eine Initialzündung zur nachhaltigen Entwicklung Bonns zur Beethoven-Stadt werden. Dafür werden bei der Bürgerwerkstatt Ideen gesammelt. Jeder, der dazu beitragen möchte, ist herzlich eingeladen.

Seine Vorstellungen zum Beethovenfest hat Intendant Steven Walter

bei der Vorstellung des Festivals 2022 beschrieben. In einer ungewöhnlichen Pressekonferenz erläuterte er mit seinem Team seine kreativen Ideen, die vom 25. August bis zum 17. September unter dem Motto "Alle Menschen" in rund 100 Veranstaltungen umgesetzt werden. Eine Aufzeichnung der Pressekonferenz finden Sie hier.

Am 1. Juli erinnert ein Gesprächskonzert mit dem

Beethoven-Trio Bonn im Leoninum an den Jahrestag des Dienstantritts von Ludwig van Beethoven in der Bonner Hofkapelle. Durch ein kurfürstliches Dekret vom 27. Juni 1784 zur Neuordnung der Hofkapelle war Ludwig van Beethoven offiziell zum 1. Juli 1784 als  stellvertretender Hoforganist Mitglied des kurfürstlichen Hoforchesters geworden - quasi des Vorgängers des heutigen Beethoven Orchester Bonn. Das renommierte Bonner Beethoven-Trio besteht aus dem Konzertmeister des Beethovenorchesters (Violine), dem ersten Cellisten des Orchesters Grigory Alumyan und Gulnora Alimova (Klavier). Die Moderation des Konzertes übernimmt der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel.

Auf der Insel Grafenwerth

beginnt am Pfingstsamstag die open-air-Saison mit einem klassischen Leckerbissen und Ludwig van Beethovens 2. Sinfonie. Es spielt das Kölner Kammerorchester, das auch den Solisten Colin Pütz begleitet, der ein Klavierkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart begleitet. Karten gibt es bei bonn-ticket und den bekannten VVK-Stellen.