Dem Cellisten Nicolas Altstaedt wurde der Beethoven-Ring 2015

Dem Cellisten Nicolas Altstaedt wurde der Beethoven-Ring 2015

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN im Rahmen eines Konzertes im Kammermusiksaal des Beethoven Hauses verliehen. Vor ausverkauftem Haus begeisterterte er die Zuhörer mit einem Solo-Abend. Altstaedt hat sich durch die herausragende Interpretation klassischer Werke und auch zeitgenössischer Mu­sik bei einer Abstimmung unter den Mtgliedern des Vereins durchgesetzt. In einem Interview mit "Die Glocke" in seiner Heimatstadt Gütersloh sagte er dazu: "Ich erinnere mich noch gut an das Konzert dafür. Ich habe selten so kundige Menschen, eine solch Beethoven-begeisterte Gemeinschaft erlebt. Jeder im Publikum wusste mehr über den Komponisten als ich. Eine schönere Anerkennung als diesen Ring kann ich mir daher kaum denken."
Lesen Sie mehr…
Zum 39. Beethoventreff am 29. Mai um 19 Uhr

Zum 39. Beethoventreff am 29. Mai um 19 Uhr

laden die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in den Stiefel (Bonngasse 30) ein. Gäste sind die Musikwissenschaftlerin Vertr.-Prof. Dr. Friederike Wißmann von der Abteilung Musikwissenschaft / Sound Studies an der Universität Bonn und Arnulf Marquardt-Kuron, der sich als Vorstandsmitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN mit der Taufkirche von Ludwig van Beethoven befasst hat. Stephan Eisel, der auch zum Stand der Vorbereitungen zum Beethovenjahr 2020 berichten wird, moderiert. Der Eintritt ist frei.
Lesen Sie mehr…
In ihrem Jahrbuch 2015 haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

In ihrem Jahrbuch 2015 haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

nicht nur ihre vielfältigen Aktivitäten dokumentiert, sondern setzen auch einen inhaltlichen Schwerpunkt zum "Bonner" Beethoven. Dazu gehört insbesondere ein Aufsatz des Würzburger Musikwissenschaftlers und Leibniz-Preisträgers Ulrich Konrad, der detailliert darlegt, dass Beethoven entscheidend in Bonn geprägt wurde und „keine Larve war, aus der erst in Wien der wirkliche Künstler geschlüpft ist.“ Es sei notwendig „noch gründlicher als bisher die Linien weiter zu ziehen, die sich im kompositorischen Denken Beethovens früh ange­legt finden und dauerhafte Gültigkeit besitzen. Musiker sollten sich dieser Stücke viel häufiger an­nehmen als es bisher tun.“ Für die Musikwissenschaft sei es notwendig, durch „weiter ausgreif­ende archivalische wie historische Forschungen doch noch etwas mehr Licht in manche dunkle Ecke des Bonner Lebenslaufs und der Umwelt Beethovens zu bringen“. 
Lesen Sie mehr…
Mit dem Thema "Konzertsaal in Bonn" setzt sich das

Mit dem Thema "Konzertsaal in Bonn" setzt sich das

führende Magazin für Musiker und Management DAS ORCHESTER in seiner Mai-Ausgabe auseinander. Nach dem kommunalpolitisch verschuldeten Ende des Projektes Beethoven-Festspielhaus bleibt das Thema auf der Tagesordnung, wenn sich bonn als Beethovenstadt profilieren will.
Lesen Sie mehr…
Dass heute dort, wo Ludwig van Beethoven getauft wurde, ein Kiosk

Dass heute dort, wo Ludwig van Beethoven getauft wurde, ein Kiosk

und eine öffentliche Toilettenanlage stehen, muss sich nach Auffassung der BÜR­GER FÜR BEETHOVEN ändern. Der Vorsitzende Stephan Ei­sel sagte dazu bei einem Ortstermin auf dem Remigiusplatz: „Bonn würde sich blamieren, wenn den 250. Geburtstag Beetho­vens feiern, und am historischen Platz der Taufe erinnert überhaupt nichts daran. Deshalb wol­len wir eine Umgestaltung des Remigiusplatzes zum erlebbaren Beethovenort.“ Vorstandsmitglied Arnulf Marquardt-Kuron stellte das Ergebnis seiner Recher­chen zur alten Remigiuskirche vor. sie war die Bonner Hauptpfarrkirche. Dort heirateten Beethovens Großeltern und Eltern und erlebte er hier die Taufe von vier seiner fünf jüngeren Geschwister. 
Lesen Sie mehr…
OB Ashok Sridharan wird einen "Runden Beethoventisch" einberufen,

OB Ashok Sridharan wird einen "Runden Beethoventisch" einberufen,

so wie das die BÜRGER FÜR BEETHOVEN vorgeschlagen habe. Dies teilte der Oberbürgermeister dem Vereinsvorsitzenden Stephan Eisel in einem Brief mit. Eisel begrüßte dies und sieht darin einen Svhritt "über die konkreten Vorbereitungen für Beethoven 2020 hinaus einen regelmäßigen strategischen Austausch zur Profilierung Bonns als Beethovenstadt zu organisieren, der staatliche und bürgerschaftliche Beethoven-Akteure zusammenführt."
Lesen Sie mehr…
Wie sich unsere Öffentlichkeitsarbeit darstellt

Wie sich unsere Öffentlichkeitsarbeit darstellt

darstellt, dokumentieren unsere Pressespiegel. Hier finden Sie nicht nur die Berichterstattung in den Medien, sondern auch unsere Pressemitteilungen im vollständigen Wortlaut. Soeben neu erschienen ist der Pressespiegel für das 1. Quartal 2016
Lesen Sie mehr…
Acht Alleinstellungsmerkmale bei Beethoven unterscheiden

Acht Alleinstellungsmerkmale bei Beethoven unterscheiden

die Beethovenstadt Bonn von anderen Orten, in denen das Beethoven-Jubiläum 2020 gefeiert wird. Diese müssen der Kern des städtischen Beitrags zum 250. Geburtstag des großen Komponisten sein. Daraus folgt dann auch, dass der Beethoven-Rundgang ausgebaut und modernisiert werden muss, die Bonngasse zur Beethoven-Meile werden könnte, Beethovenfest und Beethoven Orchester sich besonders den Bonner Kompositionen widmen sollten und Bonn ein deutsches Beethoven-Städtenetzwerk aufbauen könnte. Dazu haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN ein Konzept vorgelegt.
Lesen Sie mehr…
Für den Erfolg des Beethoven-Jubiläums ist die Projektgesellschaft

Für den Erfolg des Beethoven-Jubiläums ist die Projektgesellschaft

ein entscheidender Schritt, auf die sich der Bund, das Land NRW, die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis jetzt geeinigt haben. Für die BÜRGER FÜR BEETHOVEN begrüßte der Vorsitzende Stephan Eisel den Beschluss: "Wir fordern schon lange eine übergreifende Struktur, in der die verschiedenen staatlichen Ebenen zusammengeführt und zugleich mit den Ressourcen und Kompetenzen der Bürgergesellschaft verknüpft werden." 
Lesen Sie mehr…
Mit einer Notenpatenschaft können Sie Ihren persönlichen

Mit einer Notenpatenschaft können Sie Ihren persönlichen

Beitrag zum Beethoven-Jubiläum leisten: Die Bonner Pianistin Susanne Kessel wird bis 2020 insgesamt 250 herausragende Komponisten rundum den Erdball einladen, ein Klavierstück mit Bezug auf Ludwig van Beethoven zu komponieren. Alle Stücke werden von ihr in Bonn uraufgeführt. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN werben als Projektpartner um Notenpaten.
Lesen Sie mehr…

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens

Termine

So 29.0519:00 Uhr 39. Beethoven-Treff Im Stiefel, Bonngasse 30
Fr 17.0616:00 Uhr Roundtable: Das Beethoven-Haus Bonn 1933 - 1945 Beethoven-Haus Bonn, Bonngasse
So 10.0711:00 Uhr Musikerfrühstück: Haydn trifft Beethoven Godesberger Redoute
Do 08.0919:30 Uhr Beethoven und Fortschrittsgedanke
(Vortrag Prof. Helmut Loos)
Stadtmuseum: Ernst-Moritz.Arndt-Haus Bonn, Adenauerallee 79
Sa 10.09 Bühne frei für Beethoven verschiedene Bühnen Innenstadt Bonn
Mi 26.1019:00 Uhr Beethoven und Franz Grillparzer
(Vortrag von Klaralinda Ma-Kircher
StadtMuseum Bonn: Franzsikanerstraße 9,
So 06.11 Beethoven Bonnensis Tag mit Beethoven Bonnensis Wettbewerb
(1. Runde)
Rheinisches Landesmuseum, Colmantstr. 14- 16, Bonn