Volltextsuche:

Bürgernah und nachhaltig sind die neun 2020-Projekte,

die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven vorgestellt haben. Dabei geht es um Beethoven-Statuen, Bonner Beethoven-Kompositionen, Beethoven-Kalender, eine Beethoven-Ausstellung, eine Geburtstagsparty auf dem Marktplatz, Notenpatenschaften und ein Buch über Beethoven und seine 22 Bonner Jahre.
Bürgernah und nachhaltig sind die neun 2020-Projekte,
v.l.n.r.: Fritz Dreesen, Walter Scheurle, Annette Schwolen-Flümann, Stephan Eisel und Marlies Schmidtmann

 

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken.

 

Nachhaltig und bürgernah

Bürger für Beethoven stellen ihre 2020-Projekte vor 

Aus neun eigenen Projekten besteht der Beitrag der BÜRGER FÜR BEETHOVEN zum Beethoven-Jubiläum 2020. Das teilte der Verein, dem über 1650 Mitglieder angehören, heute in Bonn mit. Der Vorsitzende Stephan Eisel sagte dazu: „Für unsere Projekte gelten die Kriterien „nachhaltig und bürgernah“. Wir wollen dass 2020 nicht ein einmaliges Feuerwerk bleibt, sondern eine Initialzündung für Profilierung Bonns als Beethovenstadt über 2020 hinaus.“ Eisel unterstrich dabei, dass der Verein für seine Aktivitäten keine öffentlichen Zuschüsse erhält oder beantragt hat.: „Uns ist unsere Unabhängigkeit wichtig und ehrenamtliches Engagement lässt sich sinnvoller nutzen als für den Umgang mit bürokratischen Apparaten.“

Mit seinen Stellvertretern Walter Scheurle, Marlies Schmidtmann und Annette Schwolen-Flümann stellte Eisel die neun Projekte vor. Es sei ein schönes Symbol, dass die Zahl der Zahl der Beethoven-Sinfonien entspreche: 

  1. Bürgeraktion UNSER LUDWIG
    Die gemeinsame Aktion der BÜRGER FÜR BEETHOVEN mit city-marketing-bonn e. V. war schon durch die 75.000 Besucher bei der Kunstinstallation „Ludwig van Beethoven – Eine Ode an die Freude“ von Ottmar Hörl ein großer Erfolg und für viele Bonner der Auftakt zum Jubiläumsjahr. Dass über 3000 Menschen eine Patenschaft für eine Beethoven-Statue übernommen haben, zeigt die Bürgernähe der Initiative. Dass immer mehr Statuen jetzt in Bonner Schaufenstern, Wartezimmern und Privaträumen zu sehen sind, und das Bild der Installation in den meisten Berichten zu 2020 auftaucht, belegt die Nachhaltigkeit.
     
  2. Beethoven-Rundgang
    Als die Stadtverwaltung 2015 ihr erstes Konzept zum Beethoven-Jubiläum vorlegte, war darin von einem Beethoven-Rundgang keine Rede. Authentische Orte wie Beethovens Taufkirche am Remigiusplatz waren in Vergessenheit geraten. Es ist ausschließlich dem nachdrücklichen Einsatz der BÜRGER FÜR BEETHOVEN zu verdanken, dass sich das geändert hat und jetzt ein Beethoven-Rundgang von der Jubiläumsgesellschaft realisiert und bald eröffnet wird. Umgesetzt wurde dabei das Konzept, das der Verein BÜRGER FÜR BEETHOVEN erarbeitet hat. Der moderne Beethoven- Rundgang mit 22 Stationen in Bonn und Region wird weit über 2020 hinaus zum Profil Bonns als Beethovenstadt beitragen.

  3. Bonner Beethoven-Kompositionen im Fokus
    In einem eigenen Projekt werden die BÜRGER FÜR BEETHOVEN im Jubiläumsjahr bei mindestens zehn Veranstaltungen Werke zu Gehör bringen, die Beethoven in Bonn komponiert hat. Dafür konnten der Konzertpianist Dmitriv Gladkov und der Bariton Frederik Schauhoff gewinnen. Auftakt ist der 15. Dezember 2019 mit einem Gesprächskonzert „Der Bonner Beethoven“ im Leoninum.

  4. Gipfeltreffen der Träger des Beethoven-Rings
    Seit 2004 wählen die Mitglieder der BÜRGER FÜR BEETHOVEN einen der fünf jüngsten Künstler, die beim Beethovenfest Beethoven interpretieren, zum Träger des Beethoven-Rings. Von Gustavo Dudamel über Julia Fischer und Nicolas Altstaedt bis zu Igor Levit habe alle internationale Karriere gemacht. Am 30. November / 1. Dezember 2019 findet zum Auftakt des Jubiläumsjahres ein Gipfeltreffen der Träger des Beethoven-Rings statt. Zugesagt haben Giorgi Kharadze (2007 Cello), Lauma Skride (2008 Klavier), Philippe Tondre (2012 Oboe), Ragnhild Hemsing (2013 Violine) , Sophie Dervaux, geb. Dartigalongue (2014 Fagott), Filippo Gorini (2016 Klavier) und Kit Armstrong (2018 Klavier).

  5. Beethoven im Bilde
    Der Odendorfer Künstler Carl Körner wird in einer Ausstellung, die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN vom 30. April - 24. Mai 2020 im Haus an der Redoute in Bad Godesberg veranstalten, eigens für das Jubiläum geschaffene Druckgrafiken präsentieren. Diese ergeben zusammen mit einigen Detailfotos von Rolf Eckstein eine Visuelle Biografie mit der Thematik "Beethoven in Bonn".

  6. Die Bonner Beethoven-Kalender
    Mit zwei Beethoven-Kalendern wollen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN den größten Sohn Bonns in den Alltag bringen. Der 2020-Kalender des Vereins „Der kleine Lernspatz“ präsentiert Beethoven in Zeichnungen von Kindergarten-Kindern. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN haben diese Initiative mit dem „Götterfunken“ ausgezeichnet und den Kalender allen Bonner Kindergärten geschenkt. Ein überjähriger Beethoven-Kalender des Künstlers Andreas Trautwein wird Motive zu Beethoven und Bonn mit Zitaten und Daten aus den 22 Bonner Beethoven-Jahren kombinieren.

  7. Die Bürgerparty „Wir feiern Ludwigs Geburtstag“
    Am 4. Juli 2020 richten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN auf dem Bonner Marktplatz ein Geburtstagsfest für Beethoven aus. Im Mittelpunkt steht dabei ein Bühnenprogramm mit Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen. Unter dem Motto „Umsonst und draußen“ wird Ludwig van Beethoven dabei ganz bürgernah präsentiert.

  8. "Notenpatenschaften" für Susanne Kessels "250 piano pieces for Beethoven"
    Von Beginn an, d. h. seit 2013 unterstützen die Bürger für Beethoven das internationale Kompositionsprojekt "250 piano pieces for Beethoven“ der Bonner Pianistin Susanne Kessel. Es ist das bisher nachhaltigste und internationalste Musikprojekt für 2020, weil es zeitgenössische Komponisten aus bisher 45 Ländern um den Erdball schon vor sechs Jahren auf den 250. Geburtstag Beethovens aufmerksam gemacht hat und mit seiner Geburtsstadt verbindet. Die Kompositionen werden von der Initiatorin Susanne Kessel in Bonn uraufgeführt und entfalten durch Notenbände und CD-Aufnahmen ihre Wirkung weit über 2020 hinaus. So ist das Projekt in besonderer Weise nachhaltig und durch die Notenpatenschaften vorbildlich bürgernah.

  9. Das Buch „Beethoven – Die 22 Bonner Jahre“
    Auf Initiative der BÜRGER FÜR BEETHOVEN erscheint im Verlag Beethoven-Haus zum Beginn des Jubiläumsjahres ein Buch über Beethovens Bonner Zeit. Darin untersucht der Autor Stephan Eisel auf 500 reich bebilderten Seiten, wie Bonn Beethoven geprägt hat. Es geht dabei um Beethovens Bonner Bildung zur Persönlichkeit, seine musikalische Ausbildung, den Bonner Musiker und Komponist und darum, wie Bonner Zeit Beethoven auch in Wien geprägt hat. Bis zum 30. November 2019 kann das Buch zum Vorzugspreis auf der homepage buerger-fuer-beethoven.de bestellt werden.

UNSER LUDWIG

UNSER LUDWIG

Nächste Termine

Sa 23.1116:00 Uhr Preisträgerkonzert Beethoven Bonnensis Wettbewerb Kammermusiksaal Beethovenhaus, Bonngasse 24-26
Fr 29.1119:30 Uhr LUDWIG LÄCHELT - Klavierkabarett mit Stephan Eisel Cura-Krankenhaus, Wilhelmstr. 5, 53604 Bad Honnef
Sa 30.11 - So 01.12 Das Gipfeltreffen Beethoven-Ring-Träger Kammermusiksaal Beethoven Haus Bonn

BEETHOVEN bei den PEANUTS

BEETHOVEN bei den PEANUTS

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Frühere Artikel

17. Apr 2019

Bei der Beethoven-JubiläumsgGmbh wird der

Aufsichtsratsvorsitzende Malte Boecker, der auch Direktor des Beethoven-Hauses ist und bleibt, die künstlerischen Geschäftsführung übernehmen, da bisherige Amtsinhaber Christian Lorenz auf eigenen Wunsch ausscheidet. Für die BÜRGER FÜR BEETHOVEN sagte Stephan Eisel: „Christian Lorenz hat als künstlerischer Geschäftsführer den Jubiläumszug mit auf die Schiene gesetzt. Dass mit Malte Boecker jetzt ein erfahrener Lokführer Dampf macht, sorgt nicht nur für Kontinuität, sondern ist auch eine gute Lösung für den Endspurt.“ Lesen Sie mehr…
16. Apr 2019

Ein Beethoven-Campus könnte mit einem modernen integrierten

Konzert- und Opernsaal Bonn als Beethvoenstadt stärken.  Wie der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sagte, sei anstelle einer Sanierung des alten Operngebäudes ein Gebäudekomplex mit Qualität und Offenheit besser: „Dazu gehören ein integrierter Opern- und Konzertsaal, ein kleiner Saal für Jazz, Theater oder Lesungen und Raum für neue Veranstaltungsformen für junge Leute.“ Lesen Sie mehr…
16. Apr 2019

Die ersten Beethoven-Statuen hat der Konzeptkünstler Ottmar Hörl

den Vertretern der BÜRGER FÜR BEETHOVEN und von city-marketing als Träger der Bürgeraktion UNSER LUDWIG überreicht. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Kunstinstallation „Ludwig van Beethoven - Ode an die Freude“ mit 700 dieser Statuen auf dem Bonner Münsterplatz vom 17. Mai - 2. Juni auf Hochtouren. Lesen Sie mehr…
14. Apr 2019

So viele Beethovens waren noch nie in Bonn wie

am 25. Mai 2019 auf Einladung der BÜRGER FÜR BEETHOVEN nach Bonn kommen wollen. Als die Beethovens von 1733 - 1794 in Bonn lebten, waren  mit Ludwig van Beethovens Urgrosseltern, Grosseltern, einem Grossonkel und seinen beiden Frauen, den eigenen Eltern und seinen Brüdern sowie acht bald nach der Geburt verstorbenen Kindern in sechzig Jahren nur 20 Beethovens in Bonn registriert gewesen. Jetzt haben sich insgesamt 47 Träger des Namens angesagt. Sie werden aus Mechelen in Flandern die Beethovenstadt besuchen. Lesen Sie mehr…
14. Apr 2019

Eine spektakuläre Beethoven-Kunstinstallation

auf dem Bonner Münsterplatz ist der erste Höhepunkt des anstehenden Jubiläumsjahres 2020 zum 250. Geburtstag des Komponisten. Über 700 Beethoven-Statuen des renommierten Konzeptkünstlers Ottmar Hörl werden vor dem Beethoven-Denkmal zur Kunstinstallation „Ludwig van Beethoven - Ode an die Freude“. Veranstalter sind die BÜRGER FÜR BEETHOVEN mit city-marketing-bonn e. V. in Zusammenarbeit mit der Jubiläumsgesellschaft BTHVN 2020 und über 700 Paten für die Beethoven-Statuen. Sie können sich noch anschließen. Weitere Informationen finden Sie unter www.unser-ludwig.de Lesen Sie mehr…
08. Mrz 2019

Mit einer Einladung an alle noch lebenden Beethovens

haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN ein besonderes Projekt im Vorfeld des Beethoven-Jubiläumsjahres 2020 angestoßen. Der Verein hat 76 Träger des Namens van Beethoven nach Bonn eingeladen, die in der Region um das belgische Mechelen ausfindig ausgemacht werden konnten. Die Beethovens stammen aus einer alten Bäckerfamilie im flämischen Mechelen und sind dort über sechs Generationen hinweg bis ins frühe 16. Jahrhundert nachweisbar. Ludwig van Beethovens gleichnamiger Großvater war 1733 von Kurfürst Clemens August aus Lüttich in die Bonner Hofkapelle abgeworben worden, deren Kapellmeister er später wurde. Lesen Sie mehr…
08. Mrz 2019

Über 700 Paten unterstützen inzwischen die

Bürgeraktion UNSER LUDWIG, die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN gemeinsam mit city-marketing-bonn e.V. durchführen. Dabei geht es um die Beethoven-Statuen des Künstlers Ottmar Hörl. Sie zeigen einen lächelnden Beethoven, der ein sympathisches Beethoven-Bild von Bonn in die Welt tragen will.  Die Statuen werden vom 17. Mai bis 2. Juni Teil einer mehrtägigen Kunstinstallation auf dem Münsterplatz sein, bevor sie in den Besitz der Paten übergehen und überall in Bonn zu sehen sein werden. Für diese Bürgeraktion wirbt die Stadt Bonn mit einer Plakataktion, die Oberbürgermeister Ashok Sridharan vorgestellt hat. Lesen Sie mehr…
24. Feb 2019

Am 26. März fand im Beethoven-Haus ein besonderes

Gesprächskonzert statt, weil an diesem Tag Ludwig van Beethoven nicht nur 1827 verstorben ist, sondern 1778 auch in Köln seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte. Unter dem Motto "Beethovens Klavier - von Bonn in die Welt" gestalteten Susanne Kessel (Klavier) und Prof. Dr. Rainer Nonnenmann (Moderation) einen besonderen Abend. Musikalisch und im Gespräch wird thematisiert, wie Beethovens Klavierwerke ihren Anfang in Bonn nahmen und heute Komponisten in aller Welt inspirieren. Lesen Sie mehr…
14. Feb 2019

Das Koblenzer Mutter-Beethoven-Haus unterstützen die

BÜRGER FÜR BEETHOVEN durch den Beitritt zum Förderverein des Museums. Beethovens Mutter Maria Magdalena Keverich war am 19. Dezember 1746 in Ehrenbreitstein geboren worden und gebar sieben Kinder, von denen vier den Kindstod starben.  Sie verstarb am 17. Juli 1787 und ist auf dem Alten Friedhof in Bonn begraben. Lesen Sie mehr…
06. Feb 2019

Über 600 Gäste feierten den 25. Geburtstag der

BÜRGER FÜR BEETHOVEN in der Bundeskunsthalle. Mit dabei waren u. a. Oberbürgermeister Ashok Sridharan die Intendantin der Beethoven-Marathons 1995 - 1998 Kari-Kahl-Wolfsjäger, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan, Beethovenfest-Intendantin Nike Wagner, der Direktor des Beethoven-Hauses Malte Boecker, Uni-Rektor Michael Hoch, Theater-Intendant Bernhard Helmich, der Geschäftsführer der BTHVN-Jubiläums-GmbH Christian Lorenz, IHK-Hauptgeschäftsführer Hubertus Hille. Das Programm gestalteten die Pianisten Susanne Kessel, Fabian Müller und Marcus Schinkel. Der Musikwissenschaftler Prof. Ulrich Konrad aus Würzburg hielt den Festvortrag und  Gründungsmitglied und Kuratoriumsvorsitzender Fritz Dreesen erinnerte an die Geburtsstunde des Vereins. Der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel begrüßte die Gäste mit den Worten: "Am 7. Dezember 1993 gründeten im Rheinhotel Dreesen ein Dutzend Bonnerinnen und Bonner den Verein BÜRGER FÜR BEETHOVEN, heute sind wir mit 1.647 Mitgliedern der größte ehrenamtlich geführte Verein in Bonn und der Region. Wenn das kein Grund zum Feiern ist." Lesen Sie mehr…