Volltextsuche:

Beethoven auf Medaillen, Plaketten und Münzen

ist Thema eines Buches von Manfred van Rey, einem langjährigen Mitglied des Vorstandes der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Die „Numismatische Gesellschaft Bonner Münzfreunde e. V.“ hat das Buch mit dem Titel „Ludwig van Beethoven in Nummis“ rechtzeitig zum 250. Geburtstag des Komponisten veröffentlicht. Es gelang dem Autor, 464 verschiedene Beethoven-Medaillen und -Plaketten sowie -Münzen zu ermitteln und 377 davon in Abbildungen zu erfassen.
Beethoven auf Medaillen, Plaketten und Münzen

Rechtzeitig zu seinem 250. Geburtstag am 17. Dezember 2020 hat die „Numismatische Gesellschaft Bonner Münzfreunde e. V.“ mit ihrem von Manfred van Rey geschriebenen Buch „Ludwig van Beethoven in Nummis“ ein Beethoven-Medium, einen Beethoven-Bildträger vorgestellt, der im Bewusstsein der Beethoven-Rezeption und -Verehrung nur scheinbar ein Schattendasein führt, tatsächlich aber alle anderen bildlichen Darstellungen an Zahl überragt: Medaillen, Plaketten und Münzen, die auf den Komponisten und sein Werk im Laufe der Jahrzehnte geprägt oder gegossen wurden und kürzlich auch sind. Es gelang dem Autor, 464 verschiedene Beethoven-Medaillen und -Plaketten sowie -Münzen zu ermitteln und 377 davon in Abbildungen zu erfassen.

Das Buch gibt 217 ausgewählte Werke wieder, die sorgfältig beschrieben und hervorragend abgebildete sind. Die letzten zehn Arbeiten unter dem Signum BTHVN sind das Ergebnis einer von van Rey initiierten und betreuten Beethoven-Medaillen-Edition 2020, die die Beethoven Jubiläums Gesellschaft GmbH großzügig finanzierte. Die zehn neuen Medaillen und Plaketten stellen ein gemeinsames Kunst-Unternehmen dar, wie es in der Medaillenkunst für eine einzelne Persönlichkeit noch nicht gegeben hat. Die einzige Vorgabe für die sieben renommierten Medailleure und Medailleurinnen aus Berlin und weiterer Umgebung und drei aus Westdeutschland war, dass ihre Arbeiten, in welcher Form auch immer, um Ludwig van Beethoven und sein Werk kreisen mussten.

Unter dem Titel „Lieblingsmotiv der Medailleure“ hat Bernhard Hartmann im Bonner „General-Anzeiger“ am 27.1.2021 die Jubiläums-Veröffentlichung der Numismatischen Gesellschaft Bonner Münzfreunde e.V. besprochen: „Spannend sowohl für Fachleute als auch für Beethovenfans sind nicht nur die Abbildungen und Beschreibungen der Objekte, die aus allen Teilen der Weltkommen, sondern auch die umfassenden Hintergrundinformationen, die van Rey kompetent darlegt.“

Das Buch von knapp 300 Seiten zum Preis von 30 € ist im Eigenverlag der Bonner Münzfreunde erschienen und kann sowohl im Beethoven-Shop gekauft als auch über den Herausgeber bezogen werden.

 

INHALTSVERZEICHNIS

Ludwig van Beethoven in Nummis 5

Vorwort des Herausgebers 9

Grußwort des Oberbürgermeisters der Bundesstadt Bonn 13

Grußwort des Direktors des Beethoven-Hauses Bonn 15

Manfred van Rey

Ludwig van Beethoven in Nummis 17

Einleitung 17

Eine Materialrecherche oder Die Suche nach Medaillen und Plaketten

auf Ludwig van Beethoven 19

Die Medaille als reliefplastisches Kleinkunstwerk 21

Musikermedaillen auf Ludwig van Beethoven

im deutschsprachigen Raum 24

Die Bildvorlagen aus Beethovens Lebenszeit für die Medaillen,

Plaketten und Münzen 27

Die Medaille vom Klassizismus bis zur Gegenwart

in kunstgeschichtlicher Betrachtung 40

Die Medaillen und Plaketten auf Ludwig van Beethoven

in kunsthistorischer Sicht 44

Die Gestaltung der Vorderseite 44

Musikermedaillen und ihre Gestaltung der Rückseite 50

Das BTHVN-Projekt „Beethoven-Medaillen-Edition 2020“ 57

Manfred van Rey

Medaillen, Münzen und Plaketten auf Ludwig van Beethoven 59

Namensverzeichnis der Medaillenschaffenden 279

Abbildungsnachweis

RSS

UNSER LUDWIG

UNSER LUDWIG

Nächste Termine

Sa 06.1116:00 Uhr Niemals geht man so ganz
(Klavierkabarett mit Stephan Eisel zum Abschied von Beethoven aus Bonn 1792)
Stiftung Pfenningsdorf, Poppelsdorfer Allee 108, 53115 Bonn

BEETHOVEN bei den PEANUTS

BEETHOVEN bei den PEANUTS

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Frühere Artikel

29. Sep 2021

Die Mitgliederversammlung der BÜRGER FÜR BEETHOVEN hat

den Vereinsvorstand mit dem Vorsitzenden Stephan Eisel einstimmig für drei weitere Jahre im Amt bestätigt. Zugleich stellte sich auch der neue Intendant des Beethovenfestes Steven Walter vor. Er sagte, dass das Beethovenfest unter seiner Leitung ein Ort sei solle, wo neue Ideen entstehen, Talente sich zeigen und große Themen auf höchstem musikalischen Niveau angepackt werden. "Dabei ist mir eine zugewandte, inklusive Haltung dem Publikum gegenüber ein zentrales Anliegen.“ Lesen Sie mehr…
21. Sep 2021

Der Pianist Knut Hanßen erhält den Beethoven-Ring 2021,

den die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in einer Abstimmung ihrer 1.730 Mitglieder jeweils unter den fünf jüngsten Solisten des Bonner Beethovenfestes 2021 vergeben, die ein Werk von Beethoven interpretierten. Knut Hanßen reagierte auf die Auszeichnung „völlig überrascht und überwältigt“: „Der Beethoven-Ring ist ein wunderbares Symbol dafür, dass meine Zuneigung und Leidenschaft für Beethovens Musik in den Konzerten für die Zuhörerschaft erlebbar geworden ist, was mich ungemein freut." Lesen Sie mehr…
13. Sep 2021

Die Gruppe TaTaTaTa erhielt den Götterfunken 2021

der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Die Initiative „Beethoven zieht durch Bonn“ zieht mit einem aufwändig gestalteten Fahrradanhänger, auf dem die Neon-Leuchtbuchstaben des inzwischen abgerissenen Hotels Beethoven montiert sind, regelmäßig durch Bonner Innenstadt. Lesen Sie mehr…
15. Aug 2021

In der sechsten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

geht es um die Familie von Breuning, die nach dem Tod seiner Mutter zu Beethovens Ersatzfamilie wurde. Im Breuningsche Haus am Münsterplatz konnte er am Privatunterricht der gleichaltrigen Kinder teilnehmen, die ihm lebenslange Freunde wurden. Lesen Sie mehr…
15. Aug 2021

Zu Spenden für die Opfer des katastrophalen Hochwassers rufen

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN auf und unterstützen damit die "Sonderaktion Hochwasserhilfe" der Ak­ti­on Weih­nachts­licht  des Ge­ne­ral-An­zei­ger (Spen­den­kon­to: IBAN: DE76 3705 0198 0000 0047 70 bei der Spar­kas­se Köln­Bonn, Stich­wort: Hoch­was­ser­hil­fe). Auch die Familie Beethoven war im Februar 1784 vom Hochwasser betroffen und musste aus ihrer Wohnung fliehen. Lesen Sie mehr…
14. Aug 2021

Unsere CD-Empfehlung für August 2021 ist Beethovens Kantate

"Der glorreiche Augenblick" op. 136 für vier Singstimmen, Chor und Orchester, die Beethoven zur Eröffnung des Wiener Kongresses geschrieben hatte. Sie liegt jetzt mit der sogenannten „kleinen Neunte“, nämlich die Fantasie für Klavier, Chor und Orchester op. 80 in einer neuen Einspielung des Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Hilary Davan Wetton vor. Lesen Sie mehr…
12. Aug 2021

Am 12. August erinnerten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

zum neunten Mal an die Enthüllung des Beethoven-Denkmals am gleichen Tag im Jahr 1845. Die Musik steuerte Svenja Lienemann (Mandoline) bei. Sie erhhielt den Sonderpreis der Jury beim Jugendwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS 2020. Stephan Eisel schilderte mit Zitaten von Zeitzeugen das historische Ereignis. Bei der Corona-gerechten  Veranstaltung wurden Spenden für die Hochwasseropfer gesammelt. 
Lesen Sie mehr…
07. Aug 2021

Zu Beethovens 22 Bonner Jahren wurden

anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten zwei Bücher veröffentlicht. Verfasser ist der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel. Im Verlag Beethoven-Haus ist mit bebilderten 550 Seiten Beethoven - Die 22 Bonner Jahre als auführliche Studie erschienen. Einen Überblick mit englischer Übersetzung bietet auf 128 Seiten incl. englischer Übersetzung Beethoven in Bonn (Edition Lempertz) Lesen Sie mehr…
21. Jul 2021

Anlässlich des Dienstantritts von Beethoven als Hofmusiker zum

1. Juli 1784 übergab der Vorsitzende der Bürger für Beethoven Stephan Eisel sein Buch „Beethoven – Die 22 Bonner Jahre“ an Oberbürgermeisterin Katja Dörner. Eisel erinnerte daran, dass die Familie Beethoven Opfer eines Hochwasser war und warb um Spenden für die Hochwasser-Aktion der „Aktion Weihnachtslicht“ des General-Anzeiger (DE76 3705 0198 0000 0047 70 bei der Spar­kas­se Köln­Bonn, Stich­wort: Hoch­was­ser­hil­fe).  Lesen Sie mehr…
17. Jul 2021

Zum 234. Todestag der Mutter Beethovens

am 17. Juli legten die Bonner BÜRGER FÜR BEETHOVEN und der Koblenzer Verein „Förderer Mutter-Beethoven-Haus“ ein Blumengesteck am Grab von Maria Magdalena van Beethoven geb. Keverich auf dem Bonner Alten Friedhof nieder. Die Schleife trägt als Text das Beethoven-Zitat „sie war mir eine so gute liebenswürdige mutter, meine beste freundin“. Künftig soll der 17. Juli regelmäßig als Gedenktag für Beethovens Mutter gestaltet werden. Lesen Sie mehr…