Volltextsuche:
Die Bonner Konzertpianistin Jamina Gerl beschäftigt sich

Die Bonner Konzertpianistin Jamina Gerl beschäftigt sich

in ihrem Videoprojekt  step_by_step besonders mit dem 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Dabei stellt sie Bonner Kompositionen Beethovens im historischen Kontext vor und spielt sie am Flügel.  Thema der ersten Folge sind Beethovens Variationen über einen Marsch von Dressler  WoO 63  in c-Moll.
Lesen Sie mehr…
Der Jugendwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS wird 2020

Der Jugendwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS wird 2020

zum 18. Mal von den BÜRGERN FÜR BEETHOVEN ausgerichtet. Teilnahmeberechtigt sind junge Musikerinnen und Musiker, die zum Zeitpunkt des Wettbewerbs im Alter von 13- 19 Jahren sind und die noch nicht in einer musikalischen Ausbildung stehen. Veronica Wehling, Geigerin im Beethoven Orchester Bonn und  projektverantwortliches Vorstandsmitglied sagte dazu: „Besonders an diesem Jugendmusikwettbewerb ist, dass hier fachübergreifend bewertet wird. So erringen im gleichen Wertungsjahr Vokalisten sowie Musiker mit ganz unterschiedlichen Instrumenten die Preise.“ 
Lesen Sie mehr…
Im neuen Heft der Zeitschrift für Kirchenmusik MUSIK & KIRCHE

Im neuen Heft der Zeitschrift für Kirchenmusik MUSIK & KIRCHE

befasst sich Stephan Eisel mit den Kantaten zum Tod von Kaiser Joseph II. (WoO 87) und auf die Erhebung von Leopolds II. zur Kaiserwürde (WoO 88), die Ludwig van Beethoven 1790 in Bonn komponiert hat. Johannes Brahms schrieb später über die lange verschollenen Werke: "Es ist alles und durchaus Beethoven."
Lesen Sie mehr…
Steven Walter heisst der neue Intendant des Beethovenfestes

Steven Walter heisst der neue Intendant des Beethovenfestes

ab 2022. Er wurde dafür vom Aufsichtsrat der Internationalen Beethovenfeste Bonn gGmbH nominiert. Der Vorsitzender der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sagte dazu: „Wir haben uns für einen Generationswechsel in der Intendanz eingesetzt und erhoffen uns davon frischen Wind für das Beethovenfest. Steven Walter wird als Musiker und in­novativer Kulturmanager hier neue Akzente setzen. Uns freut besonders, dass er Publikumsnähe und Innovationsfreude als zwei Seiten einer Medaille sieht und das Beethovenfest so als „Initialzündung für die Beethovenpfle­ge“ ver­steht.“ Walter hat auf die Glückwünsche des Vereins bereits reagiert: „Mir sind die Verdienste der Bürger für Beet­hoven sehr bewusst und ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Es ist fantastisch, dass es so viele engagier­te Menschen für die Musik in Bonn gibt.“
Lesen Sie mehr…
Mit der Initiative "PRIVATISSIMO!" setzen die Bonner Künstler

Mit der Initiative "PRIVATISSIMO!" setzen die Bonner Künstler

Susanne Kessel, Tania John, Markus Schimpp und Marcus Schinkel angesichts der Corona-Krise ein besonderes Zeichen für die Kultur in Bonn. Sie möchten die Ohren und die Herzen des Publikums erreichen und diese Zeit künstlerisch nutzen, um im privaten Rahmen Musikerlebnisse zu ermöglichen - für (wegen der behördlichen Einschränkungen) zur Zeit nur einen Zuhörer. Die Zahl wird auf zwei oder mehr angepasst, sobald das möglich ist.
Lesen Sie mehr…
Dass Bonn zu Beethovens Zeiten eine wichtige Musikmetropole war,

Dass Bonn zu Beethovens Zeiten eine wichtige Musikmetropole war,

hat die Entwicklung des großen Komponisten entscheidend geprägt. Ohne dieses Umfeld wäre er wohl kaum schon in Bonn zum außergewöhnlichen Musiker und weit über die Grenzen der Stadt beachteten Komponisten herangereift. Diesem Thema widmete sich der 3. Teil der siebenteiligen Beethoven-Serie von Stephan Eisel im Bonner General-Anzeiger.
Lesen Sie mehr…
Dass die Feierlichkeiten zum Beethoven-Jubiläum bis 2021

Dass die Feierlichkeiten zum Beethoven-Jubiläum bis 2021

verlängert werden, hat die Beethoven-JubiläumsGmbH BTHVN 2020 angesichts der Corona-Krise in einer Aufsichtsratssitzung beschlossen. "Wir möchten hierdurch vor allem allen Akteurinnen und Akteuren des Jubiläums die Chance bieten, ihr Programm, in das viel Kreativität, Zeit und Mühe geflossen ist, auch zu präsentieren“, erklärt Dr. Günter Winands, Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und Aufsichtsratsvorsitzender der Beethoven Jubiläums GmbH. Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN, Stephan Eisel, begrüßte die Entscheidung und kündigte an, dass auch der Verein eigene Aktivitäten, die abgesagt werden mussten, nachholen wird.
Lesen Sie mehr…
Unter dem Titel BEETHOVEN IN BONN ist zum 250. Geburtstag von Beethoven

Unter dem Titel BEETHOVEN IN BONN ist zum 250. Geburtstag von Beethoven

im Königswinterer Verlag "Edition Lempertz" ein kleines Buch von Stephan Eisel erschienen. Auf der Grundlage seiner Serie im General-Anzeiger fasst es zum Preis von 8,99 € auf 128 Seiten mit englischer Übersetzung zusammen, was im "großen" Buch BEETHOVEN - DIE 22 BONNER JAHRE auf ca. 550 Seiten detailliert erläutert wird. Dieser Band wird nach Ostern vom Verlag Beethoven-Haus veröffentlicht. Hier finden Sie für beide Bücher weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten.
Lesen Sie mehr…
Anfang April 2020 hat Susanne Kessel

Anfang April 2020 hat Susanne Kessel

eine besonderen Marathon bis zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven am 16./17. Dezember 2020 gestartet. Täglich veröffentlicht sie auf Facebook eines der Stücke aus ihrem Projekt "250 piano pieces for Beethoven", an dem sich 260 Komponisten und Komponistinnen auf 47 Ländern beteiligt haben.
Lesen Sie mehr…
Beethoven und die 22 Bonner Jahre

Beethoven und die 22 Bonner Jahre

ist der Titel eines Buches von Stephan Eisel, das zum Jahresende im Verlag Beethoven-Haus erscheint. Auf 500 reich bebilderten Seiten geht es um das, was Beethoven in persönlich und musikalisch geprägt hat, bevor er das Rheinland verlassen hat. Geschildert werden die Bonner Wurzeln der Ode "An die Freude" ebenso wie Bonn mit seinem größten Sohn umgegangen ist. Eisel sagte dazu: "Ich habe für die 22 Bonner Beethovenjahre vielmehr entdeckt als ich anfangs gedacht hätte. Im Buch wird sich manche bisher unebaknnte Überraschung finden." Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis, weitere Informationen und können das Buch bis zum 19. April 2020 zum Vorzugspreis subskribieren.
Lesen Sie mehr…
Für Beethoven war Bonn eine Talentschmiede, denn hier reifte

Für Beethoven war Bonn eine Talentschmiede, denn hier reifte

der junge Ludwig im Geiste der Aufklärung, erhielt seine umfangreiche musikalische Grundausbildung, sammelte prägende Erfahrungen als Organist und Orchestermusiker, entwickelte sich zum außergewöhnlichen Pianisten und profilierte sich bereits als Komponist. Ohne dieses Bonner Fundament wären die produktiven Wiener Jahre Beethovens nicht denkbar gewesen. 
Lesen Sie mehr…
Corona: NRW mit Sofortprogramm für freischaffende Künstler

Corona: NRW mit Sofortprogramm für freischaffende Künstler

In einem unkomplizierten Verfahren erhalten freischaffende Künstler für Einnahmen, die wegen der Corona-Krise ausfallen, eine existenzsichernde Einmalzahlung in Höhe von bis zu 2.000 Euro. Die Soforthilfe kann mittels eines einfachen Formulars bei den zuständigen Bezirksregierungen beantragt werden und muss später nicht zurückgezahlt werden. Informationen und Formular finden Sie hier.

Lesen Sie mehr…
Wie sich unsere Öffentlichkeitsarbeit darstellt,

Wie sich unsere Öffentlichkeitsarbeit darstellt,

dokumentieren unsere Pressespiegel. Hier finden Sie nicht nur die Berichterstattung in den Medien, sondern auch unsere Pressemitteilungen im vollständigen Wortlaut. Soeben neu erschienen ist der Pressespiegel für das Jahr 2019 und das 1. Quartal 2020.
Lesen Sie mehr…
Ludwig van Beethoven ist seit 1845 Namensgeber für

Ludwig van Beethoven ist seit 1845 Namensgeber für

die verschiedensten Gefährte zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Ob Schiffe, Straßenbahnen, Züge, Heissluftballons - die BÜRGER FÜR BEETHOVEN dokumentieren jetzt in einer eigenen Broschüre, dass Denkmale müssen nicht immer nur aus Stein oder Bronze bestehen und immobil an ihrem Platz verharren müssen. Autor ist Vorstandsmitglied Arnulf Marquardt-Kuron.
Lesen Sie mehr…
Die Beethovens in Bonn waren

Die Beethovens in Bonn waren

über 60 Jahre mit vier Generationen eine feste Größe in der Bonner Stadtgesellschaft. 1733 hatte Kurfürst Clemens August den Sänger Ludwig van Beethoven d. Ä. aus Lüttich in die Bonner Hofkapelle abgeworben. 1794 verließen seine letzten Enkel Bonn und folgten ihrem Bruder Ludwig van Beethoven nach Wien. Mit der Familie des größten Sohns der Stadt am Rhein befasste sich die zweite Folge einer mehrteiligen Serie von Stephan Eisel zum Bonner Beethoven im Bonner General-Anzeiger.
Lesen Sie mehr…
Am internationalen Flughafern in Chicago wird prominent

Am internationalen Flughafern in Chicago wird prominent

und auffällig auf den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Für den Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN war das Anlass die Geschäftsführung des Köln/Bonner-Flughafens aufzufordern ähnlich auffällig auf daqs Beethoven-Jubiläum hinzuweisen. Es handele sich schließlich um das zentrale Eingangstor in die Beethoven-Region Bonn."
Lesen Sie mehr…
Die Deutsche-Telekom hat eine besondere Beethoven-App

Die Deutsche-Telekom hat eine besondere Beethoven-App

entwickelt, die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unterstützt haben. Dabei werden sieben Ort in der Bonner Innenstadt vorgestellt, die in Beethovens 22 Bonner Jahren eine besondere Rolle spielten. Eingesetzt wird mit "Augmented Reality" eine hochmoderne Technologie, die 3D-Objekte und Overlay-Funktionen möglich macht. Hier können sie die App herunterladen und erfahren mehr darüber.
Lesen Sie mehr…
Eine ingesamt positive "Beethoven-Bilanz" für das Jahr 2019

Eine ingesamt positive "Beethoven-Bilanz" für das Jahr 2019

zogen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Der Start ins Jubiläumsjahr 2020 sei gut gelungen, sagte der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel: "Besonders stolz sind wir auf die Bürgeraktion „Unser Ludwig“, die wir im Frühjahr 2019 gemeinsam mit city-marketing-bonn durchge­führt hat. Inzwischen ist die Installation der Beethoven-Figuren von Ottmar Hörlauf dem Münsterplatz welt­weit in den Me­dien zum dominierenden Fotomotiv für das Beethoven-Jubiläum geworden." Schmerzlich für die Beethovenstadt Bonn sei vor allem das Fehlen eines  angemessenen Konzertsaales. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN haben Ende 2019 nach über 150 Neueintritten im letzten Jahr jetzt 1735 Mitglieder und sind damit der größte ehrenamtlich geführte verein in Bonn und der Region.
Lesen Sie mehr…
Das Beethovenjubiläumsjahr 2020 zum 250. Geburtstag

Das Beethovenjubiläumsjahr 2020 zum 250. Geburtstag

des Komponisten hat begonnen und der Jubiläumszug BTHVN 2020 nimmt fahrt auf. Höhepunkt sind dabei zunächst das neu gestaltete Beethoven-Haus und die große Beethoven-Ausstellung in der Bundeskunsthalle. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN hoffen, dass es beim Beethoven-Jubiläum nicht bei einem einmali­gen Feu­erwerk bleibt, sondern nachhaltige Strukturen für Bonn als Beethovenstadt ent­stehen. „Bürgernah und Nachhaltig“ ist auch der Maßstab, den sich der Verein für die eige­nen Aktivitäten gesetzt haben, die alle ohne staatliche Zuschüsse realisiert werden.
Lesen Sie mehr…
Einen immerwährenden Kalender zum Bonner Beethoven

Einen immerwährenden Kalender zum Bonner Beethoven

haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN zum Jubiläumsjahr 2020 vorgestellt. Gestaltet wurde er von dem Künstler Andreas Trautwein, der auch Mitglied des Vereins ist. Der Kalender kombiniert die künstlerische Darstellung authentischer Beethoven-Ort ein Bonn und der Region mit Ereignissen aus Beethovens Leben in Bonn, Beethoven-Zitaten zu Bonn und Informationen Tagen, die im Leben Bonns eine wichtige Rolle spielten. Erhältlich ist er im Shop des Beethoven-Hauses zum Preis von 14,90 Euro oder als Geschenk beim Besuch einer Veranstaltung der BÜRGER FÜR BEETHOVEN.
Lesen Sie mehr…
Das GIPFELTREFFEN der Träger des BEETHOVEN-RINGS, den die

Das GIPFELTREFFEN der Träger des BEETHOVEN-RINGS, den die

BÜRGER FÜR BEETHOVEN jährlich vergeben, am 30. 11. und 1. 12. war mit vier Veranstaltungen ein außergewöhnliches Ereignis. Alle sind auf den internationalen Konzertbühnen zu Hause und musizierten miteinander: Kit Armstrong (Klavier), Sophie Dervaux (Fagott), Filippo Gorini (Klavier), Giorgi Kharadze (Violoncello), Lauma Skride (Klavier) und Philippe Tondre (Oboe). 
Lesen Sie mehr…
Mit dem Gesprächskonzert DER BONNER BEETHOVEN am 15. 12.

Mit dem Gesprächskonzert DER BONNER BEETHOVEN am 15. 12.

beteiligen sich die BÜRGER FÜR BEETHOVEN an der Eröffnungswoche für das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020. Dimitriv Gladkov (Klavier) spielt Werke, die Ludwig van Beethoven in Bonn komponiert hat. Dazu gehört auch eine von ihm erstellte Klavierfassung der "Musik zu einem  Ritterballett" (WoO 1). Stephan Eisel berichtet dazu aus seinem zum Jahreswechsel erscheinenden Buch "Beethoven - Die 22 Bonner Jahre". Karten zum Preis von 10 Euro sind an der Abendkasse erhältlich. Platzreservierung durch mail an webmaster@buerger-fuer-beethoven.de wird empfohlen.
Lesen Sie mehr…
Der 18. Jugendwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS

Der 18. Jugendwettbewerb BEETHOVEN BONNENSIS

der BÜRGER FÜR BEETHOVEN fand mit einer Rekordbeteiligung von Teilnehmern aus ganz Deutschland stand. Die Preise wurden vergeben an Johnny Li aus Bonn (14), Ferdinand Eppendorf aus Köln (15), Ronja Ramisch (16) und Aaron Schröer (18) aus Münster,  Linus Reul aus Bad Soden (14), Philipp Frings (15), Alexandra Althoff (16) und Kerstin Tang (14).
Lesen Sie mehr…
Nicola Heinecker erhält den Beethoven-Ring 2019

Nicola Heinecker erhält den Beethoven-Ring 2019

und damit wird erstmals eine Sängerin ausgezeichnet.  Der Beethoven-Ring wurde in einer Abstimmung von den über 1.700 Mitgliedern der BÜR­GER FÜR BEETHOVEN unter den fünf jüngsten Solisten des Bonner Beethovenfestes 2019 vergeben, die ein Werk von Beethoven interpretierten. Auf Heinecker waren dabei 36,7 Prozent der Stimmen entfallen. Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sagte: „Nicola Heinecker hat beim zurückliegenden Beethovenfest mit einer außergewöhnlich eindringlichen Interpretation von Beethovens „Clärchen-Liedern“ aus der Musik zum Trauerspiel „Egmont“ op. 84 überzeugt und die Zuhörer fasziniert.“
Lesen Sie mehr…
Beim 19. Schaufenster-Wettbewerb der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

Beim 19. Schaufenster-Wettbewerb der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

verlieh Oberbürgermeister Ashok Sridharan zusammen mit dem Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel und Projektleiterin Eva Schmelmer den „Beetho­ven in Gold“ an die Galerie zwo7zwo in Endenich. Der „Beethoven in Silber“ ging an das Juweliergeschäft Hild in der Bonner City. Den mit dem „Beethoven in Bronze“ ausgezeichneten dritten Platz teilten sich „Optik Düren“ in Bad Godesberg und der Weltladen in der Bonner Nords­tadt. 
Lesen Sie mehr…
Für Eröffnung eines modernen Beethoven-Rundgangs in Bonn

Für Eröffnung eines modernen Beethoven-Rundgangs in Bonn

ist ein großer Erfolg für die BÜRGER FÜR BEETHOVEN, denn der Verein setzt sich seit vielen Jahren dafür ein. Stephan Eisel sagte als Vorsitzender zu dem Projekt, das die Beethoven-Jubiläums-Gmbh basierend auf einem Konzept der BÜRGER FÜR BEETHOVEN umgesetzt hat: "Es war ein hartes Stück Arbeit vom völligen Desinteres­se in Rat und Verwaltung bis zur Eröffnung des Rundgangs. Wenn wir nicht ein konkre­tes Konzept vorgelegt hät­ten, das nun auch umgesetzt wurde, wäre die Realisierung bis zum Jubilä­umsjahr 2020 nicht gelungen Jetzt ist der Rundgang ein wichtiger Baustein zur langfristigen Profilierung Bonns als Beethovenstadt."
Lesen Sie mehr…
Dem Wirtschaftsmagazin gmbhchef hat der

Dem Wirtschaftsmagazin gmbhchef hat der

Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel ein Interview zu den wirtschaftlichen Implikationen der Entwicklung Bonns zu Beethovenstadt gegeben. Wichtig sei vor allem, dass das Jubiläumsjahr 2020 kein einmaliges Feuerwerk bleibe, sondern als Startschuss für nachhaltige Strukturen genutzt werde. Hier gebe es noch viele Hausaufgaben, die abgearbeitet werden müssten.
Lesen Sie mehr…
Bürgernah und nachhaltig sind die neun 2020-Projekte,

Bürgernah und nachhaltig sind die neun 2020-Projekte,

die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven vorgestellt haben. Dabei geht es um Beethoven-Statuen, Bonner Beethoven-Kompositionen, Beethoven-Kalender, eine Beethoven-Ausstellung, eine Geburtstagsparty auf dem Marktplatz, Notenpatenschaften und ein Buch über Beethoven und seine 22 Bonner Jahre.
Lesen Sie mehr…
Die Idee, dort, wo Beethoven getauft wurde, 2020 ein Riesenrad

Die Idee, dort, wo Beethoven getauft wurde, 2020 ein Riesenrad

aufzubauen, unterstützen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN nicht. Wie der Vorsitzende Stephan Eisel sagte, eigne sich dieser Ort nicht für ein "Kirmes-Spektakel": "Orginelle Ideen zum Beethoven-Jubiläum sind willkommen, aber sie gehören auch an den richtigen Ort." Für ein Riesenrad eigene sich beispielsweise der Platz vor der Oper mit Blick auf den Rhein. Eisel zeigte sich erfreut, dass es in der Stadtverwaltung offenbar eine neue Flexibilität gebe, den Remigiusplatz themenbezogener zu Beethoven zu gestalten: "Da haben wir eine ganze Reihe von Ideen, zu denen uns bisher immer gesagt wurde, man könne sie nicht umsetzen. Wir helfen gerne mit, wenn sich das ändert und hoffen dann auf die gleiche Offenheit wie für den Riesenrad-Vorschlag."
Lesen Sie mehr…
Mit Ihrer Stimme können Sie

Mit Ihrer Stimme können Sie

beim Beethoven-Schaufensterwettbewerb 2019 entscheiden, welches Schaufenster den Wettbewerb gewinnen wird. Vergeben werden die Beethovens in Gold, Silber und Bronze. Zur Abstimmung stehen acht Schaufenster, die in die engere Wahl gekommen sind. Mit Ihrer Stimme für Ihr Lieblingsfenster nehmen Sie auch an der Verlosung von zwei Karten für das Beethovenfest 2020 teil. Die zur Wahl stehenden Schaufenster finden Sie hier.
Lesen Sie mehr…

UNSER LUDWIG

UNSER LUDWIG

Nächste Termine

Mi 17.0619:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Rheinhotel Dreesen
So 28.0619:00 Uhr 64. Beethoventreff Stiefel, Bonngasse 30, 53111 Bonn

BEETHOVEN bei den PEANUTS

BEETHOVEN bei den PEANUTS

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Frühere Artikel

29. Okt 2019

Dem Wirtschaftsmagazin gmbhchef hat der

Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel ein Interview zu den wirtschaftlichen Implikationen der Entwicklung Bonns zu Beethovenstadt gegeben. Wichtig sei vor allem, dass das Jubiläumsjahr 2020 kein einmaliges Feuerwerk bleibe, sondern als Startschuss für nachhaltige Strukturen genutzt werde. Hier gebe es noch viele Hausaufgaben, die abgearbeitet werden müssten. Lesen Sie mehr…
23. Okt 2019

Bürgernah und nachhaltig sind die neun 2020-Projekte,

die die BÜRGER FÜR BEETHOVEN zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven vorgestellt haben. Dabei geht es um Beethoven-Statuen, Bonner Beethoven-Kompositionen, Beethoven-Kalender, eine Beethoven-Ausstellung, eine Geburtstagsparty auf dem Marktplatz, Notenpatenschaften und ein Buch über Beethoven und seine 22 Bonner Jahre. Lesen Sie mehr…
16. Okt 2019

Die Idee, dort, wo Beethoven getauft wurde, 2020 ein Riesenrad

aufzubauen, unterstützen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN nicht. Wie der Vorsitzende Stephan Eisel sagte, eigne sich dieser Ort nicht für ein "Kirmes-Spektakel": "Orginelle Ideen zum Beethoven-Jubiläum sind willkommen, aber sie gehören auch an den richtigen Ort." Für ein Riesenrad eigene sich beispielsweise der Platz vor der Oper mit Blick auf den Rhein. Eisel zeigte sich erfreut, dass es in der Stadtverwaltung offenbar eine neue Flexibilität gebe, den Remigiusplatz themenbezogener zu Beethoven zu gestalten: "Da haben wir eine ganze Reihe von Ideen, zu denen uns bisher immer gesagt wurde, man könne sie nicht umsetzen. Wir helfen gerne mit, wenn sich das ändert und hoffen dann auf die gleiche Offenheit wie für den Riesenrad-Vorschlag." Lesen Sie mehr…
30. Sep 2019

Mit 1702 Mitgliedern haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

einen neuen Mitgliederrekord aufgestellt. Alle im September sind 23 neue Mitglieder beigetreten. So rückt das Ziel näher, zum 250. Geburtstag Beethovens die symbolische Zahl seines Geburtsjahres 1770 zu erreichen.  Lesen Sie mehr…
18. Sep 2019

Den Bonner Kindergärten spendieren die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

einen von Kita-Kindern gemalten 2020-Kalender. Damit will der Verein einen Beitrag dazu leisten, dass im nächsten Jahr alle Altersgruppen den Beethoven-Geburtstag mitfeiern können. der Vorsitzende Stephan Eisel sagte dazu:: „Der Kalender ist ein prima Einstieg, den Kleinen unseren Ludwig nahe zu bringen. Vielleicht bringen die Kinder das Thema ja dann auch aus dem Kindergarten mit nach Hause.“ Der 2020-Kalender entstand auf Initiative des Vereins „Kleiner Lernspatz e.V.“, den die BÜRGER FÜR BEETHOVEN dafür mit dem „Götterfunken“ ausgezeichnet haben. Lesen Sie mehr…
07. Aug 2019

Am 12. August erinnerten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

zum siebten Mal an die Enthüllung des Beethoven-Deenkmals am gleichen Tag im Jahr 1845. Die Musik steuerte die Pianistin Susanne Kessel mit ihrer Schülerin Margot Nisita (88) bei. Stephan Eisel schilderte mit Zitaten von Zeitzeugen das historische Ereignis vor. Mit dabei waren auch Hector Berlioz, Aldolphe Sax, Louis Spohr, Gottfried Kinkel, Queen Victoria, Alexander Humboldt und viele andere. Die etwa einstündige Veranstaltung begann um 11 Uhr und wurde wie inzwischen schon traditionell mit dem gemeinsamen Singen der Ode an die Freude beendet. Lesen Sie mehr…
18. Jul 2019

Den GÖTTERFUNKEN 2019 an den Verein KLEINER LERNSPATZ

haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN für die Aktion "Kita-Kinder malen Beethoven" verliehen. Daraus entstand ein Kalender zum Beethoven-Jubiläumsjahr. Wie die Französin Annie Duchez sagte als Initiatorin, bei Besuche im Beethoven-Haus,hätten sie auf die Idee gebracht, dass "Beethoven zum Besuch in die Kindergärten kommen sollte.“ Stephan Eisel sagte dazu: „Wir wollen uns mit der Auszeichn­ung bei denen bedanken, die auf außergewöhnlichen Wegen den großen Komponisten möglichst vielen Menschen näher bringen.“ Es sei besonders auffällig, dass die Kita-Kinder Beethoven immer lächelnd gezeichnet haben. Der Kalender mit den Bildern der Kita-Kinder ist zum Preis von 14,50 Euro im Beethoven-Haus erhältlich. Lesen Sie mehr…
11. Jul 2019

47 Träger des Namens "van Beethoven" aus Mechelen

konnten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in der Beethovenstadt willkommen heißen. Hier finden Sie Bilder und einen Bericht zum Besuchsprogramm. Lesen Sie mehr…
28. Jun 2019

Mit neu prognostizierten 166,2 Mio Euro soll die Sanierung

der Beethovenhalle mehr als doppelt so teuer werden als ein modernes Beethoven-Festspielhaus. Angesichts dieses Desasters sollte man sich jetzt durch eine Baupause die Zeit geben, die bisherige Konzeption grundsätzlich und vorbehaltlos auf den Prüfstand zu stellen. Sinnvoll wäre es die Mein Vorschlag: Luxussanierung der Mehrzweckhalle radikal abzuspecken, den Denkmalschutz aufzuheben und als Alternative einen "Beethoven-Campus" zu realisieren ! Lesen Sie mehr…
26. Jun 2019

Mit BEETHOVEN-COUNTDOWN am 29. Juni ab 14 Uhr

auf dem Bonner Marktplatz feiern die BÜRGER FÜR BEETHOVEN jetzt im dritten Jahr hintereinander ein Bürgerfest zur Einstimmung auf das Beethoiven-Jubiläum 2020 zum 250. Geburtstag des Komponisten. Es machen wieder die Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen mit, und Talkgäste sind u. a.  sind Oberbürgermeister Ashok Sridharan als Schirmherr, Generalmusikdirektor Dirk Kaftan, Malte Boecker als Chef des Beethoven-Hauses sowie IHK-Präsident Stefan Hagen. Lesen Sie mehr…