Volltextsuche:

In der zweiten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"

25. März 2021
geht es um das Geburtshaus des Komponisten und seine Eltern. Nach ihrer Hochzeit waren Johann van Beethoven und seine Frau 1767 in das Hinterhaus – manchmal euphemistisch auch Gartenflügel genannt – der Bonngasse mit der damaligen Registrierungsnummer 363 (ab 1793 Hausnummer 515, heute Hausnummer 20) eingezogen. Im Erdgeschoss lagen die Küche und ein unterkellerter Wirtschaftsraum, im Obergeschoss zwei kleine Zimmer und eine größere Stube. Im Vorderhaus lebte der Eigentümer des Hauses, der kurfürstliche Quartiermeister Johann Georg Mangin sowie seit vielen Jahren die Musikerfamilie Salomon.
In der zweiten Folge der Reihe "Unterwegs mit Beethoven in Bonn"
Strassenansicht des Beethoven-Hauses in Bonn um 1827 - Radierung von Conrad Caspar Rordorf (c) Beethoven-Haus Bonn

 

 

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken.

 

Die erste Folge der Serie finden Sie hier.

 

Mehr über die 22 Bonner Jahre von Ludwig van Beethoven erfahren Sie hier.

 

Weitere Publikationen der BÜRGER FÜR BEETHOVEN finden Sie hier.

 

 

RSS

Meldungen im Archiv