Volltextsuche:

Aktuelles

Am 12. Oktober findet das Klavierkabarett

UNSER LUDWIG LÄCHELT als Benefizveranstaltung im Rheinhotel Dreesen statt, wo 1993 die BÜRGER FÜR BEETHOVEN gegründet worden sind. Zum 30-jährige Jubiläum berichtet der Vereinvorsitzende Stephan Eisel  mit Fingerübungen auf 88 Tasten über Beethovens Bonner Jahre. Mit dabei ist auch Fritz Dreesen, Gründungsmitglied und Vorsitzender des Kuratoriums des Beethoven-Vereins. 

Beim Schaufensterwettbwerb zum Beethovenfest 2023,

den die BÜRGER FÜR BEETHOVEN wie in jedem Jahr ausrichten, hat eine Fach-Jury die acht Schaufenster ausgewählt, die in die Endauswahl gekommen sind. Sie können bis zum 30. September mit abstimmen, wer den Publikumspreis erhalten soll.

Mit dem neuen Doppel-Jahrbuch 2021/2022 wollen

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN "die Arbeit des Vereins Revue passieren lassen und zugleich mit Interviews und Gastbeiträgen diese und die Musikerinnen und Musiker, die dem Verein besonders verbunden sind, auf lebendige Art vorstellen", sagte die verantwortliche Redakteurin Verena Düren-Kölsch sagte: "Ich hoffe, das ist uns gelungen." Interessenten können das Jahrbuch kostenlos anfordern.

Generalmusikdirektor Dirk Kaftan hat sich

zum aktuellen Bonner Musikleben in einem Interview geäußert, das Vorstandsmitglied Verena Düren-Kölsch für das Jahrbuch 2021/22 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN geführt hat. Der Chef des Beethoven Orchester Bonn brachte seine Job-Beschreibung auf den Punkt: "Ich halte an dem Glauben fest, dass man möglichst viele Menschen mit Musik zusammenbringen und erreichen kann und muss." Er fügte hinzu: "Beethoven spielt als sehr ergiebige Inspirationsquelle eine ganz große Rolle in unserer Arbeit."

Den 22. Schaufensterwettbewerb zum Beethovenfest

führen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN 2023 durch. Zur Teilnahme haben Oberbürgermeisterin Katja Dörner, der Intendant des Beethovenfestes Steven Walter und der Vorsitzende des Beethoven-Vereins Stephan Eisel aufgerufen. Einsendeschluß für Wettbewerbsbeiträge ist der 4. September 2023.