Volltextsuche:

Mit dem neuen Doppel-Jahrbuch 2021/2022 wollen

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN "die Arbeit des Vereins Revue passieren lassen und zugleich mit Interviews und Gastbeiträgen diese und die Musikerinnen und Musiker, die dem Verein besonders verbunden sind, auf lebendige Art vorstellen", sagte die verantwortliche Redakteurin Verena Düren-Kölsch sagte: "Ich hoffe, das ist uns gelungen." Interessenten können das Jahrbuch kostenlos anfordern.

Mit dem neuen Doppel-Jahrbuch 2021/2022 wollen

 

Zum Download des Jahrbuchs geht es hier.

Wenn Sie ein kostenloses Druckexemplar erhalten wollen, schicken Sie bitte eine mail mit Ihrer Postadresse an

webmaster@buerger-fuer-beethoven.de

 

Neues Jahrbuch der Bürger für Beethoven

 Interessenten erhalten kostenloses Exemplar 

Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN haben zu Beginn des Beethovenfestes ihr neues Doppel-Jahrbuch 2021/2022 vorgestellt. Der Verein, dem 1.700 Mitglieder angehören, stellt darin nicht nur seine eigenen Aktivitäten vor, sondern befasst sich in mehreren Artikeln mit unterschiedlichen Aspekten der Beethovenstadt Bonn. Die verantwortliche Redakteurin Verena Düren-Kölsch sagte dazu: "Wir wollten mit dem Jahrbuch die Arbeit der Bürger für Beethoven Revue passieren lassen und zugleich mit Interviews und Gastbeiträgen diese und die Musikerinnen und Musiker, die dem Verein besonders verbunden sind, auf lebendige Art vorstellen. Ich hoffe, das ist uns gelungen."

In dem 128 Seiten umfassenden Jahrbuch findet sich u. a. ein Interview mit Generalmusikdirektor Dirk Kaftan zum aktuellen Musikleben in Bonn und ein Konzept "Nachhaltig für die Beethovenstadt Bonn" mit konkreten Vorschlägen des Vereins für weitere Schritte Bonns auf dem Weg zur Beethovenstadt. Dazu sagte der Vorsitzende Stephan Eisel: "Uns geht es darum, dass Bonn sich auch nach dem Jubiläumsjahr 2020 als Beethovenstadt weiterentwickelt. Es gibt hier noch viel zu tun und dazu stellen wir unsere Ideen vor."

Im Jahrbuch enthalten sind auch Interviews mit den Trägern des Beethoven-Rings Nicola Heinecker und Knut Hanßen, ein Artikel zur verschwundenen Urkunde beim Beethoven-Denkmal sowie zur Geschichte des Beethoven-Vereins, der vor 30 Jahren gegründet wurde.

Außerdem stellt das Doppel-Jahrbuch die Preisträger der Beethoven-Schaufenster-Wettbewerbe in den letzten beiden Jahren, die Träger des "Götterfunken" und die Sieger des Jugendwettbewerbs "Beethoven-Bonnensis" vor. Enthalten sind auch besondere CD-Empfehlungen.

Der Inhalt des Doppel-Jahrbuchs 2021/22 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

Der Inhalt des Doppel-Jahrbuchs 2021/22 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN
RSS

Aktuelles

Der 26. März war sowohl 1778 Beethovens erster Auftrittstag

als auch 1827 sein Todestag. Daran erinnern die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in Kooperation mit dem Beethoven-Haus in jedem Jahr mit einem besonderen Gesprächskonzert, in diesem Jahr der mehrfach ausgezeichneten Geigerin Liv Migdal und die Pianistin Schaghajegh Nosrati. Zur Gehör kommt u. a. eine Kompositionen, die sechs Geiger aus Beethovens musikalischen Umfeld ihm 1824 zum Geburtstag schenkten. Dabei handelt es sich um  Variationen über ein Thema (den Beginn) seiner beliebten Chorfantasie schrieben. Außerdem wird eine Violin-Sonate von Bach und Beethovens berühmte Kreutzer-Sonate gespielt.

Zum zweiten "Cello-Gipfel" lädt das Beethoven Trio Bonn

am 14. April um 11 Uhr in Bonner Collegium Leoninum ein. Der 1. Solo-Cellist des Beethoven Orchester Bonn Grigory Alumyan spielt Werke Claude Debussy und César Franck. Begleitet wird er am Klavier von Gulnora Alimova. Die Moderation übernimmt der Vorsitzende BÜRGER FÜR BEETOVEN Stephan Eisel

Mit dem 2. Bonner Beethoven-Tag am 4. Mai 2024

wird auf dem Bonner Marktplatz I der 200. Geburtstag von Beethovens 9. Sinfonie mit der berühmten „Ode an die Freude“ gefeiert, die am 7. Mai 1824 in Wien uraufgeführt wurde. Über 100 Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen haben ihre Teilnahme zugesagt.

Fabian Müller erhält den Beethoven-Ring 2023.

Er gewann mit deutlichem Vorsprung eine Abstimmung der 1700 Mitglieder der BÜRGER FÜR BEETHOVEN unter den vier jüngsten Solisten des Beethovenfestes, die ein Werk von Beethoven interpretierten. Müller ist der 19. Beethoven-Ring-Träger und zugleich der erste Bonner, der die Auszeichnung erhält.

WIE SICH UNSERE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT DARSTELLT,

dokumentieren unsere Pressespiegel. Hier finden Sie nicht nur die Berichterstattung in den Medien, sondern auch unsere Pressemitteilungen im vollständigen Wortlaut. Soeben neu erschienen ist der Pressespiegel für das 2. Halbjahr 2023.