Volltextsuche:

Beethoven-Rundgang

Wir sind als BÜRGER FÜR BEETHOVEN mit dem, was zur Zeit in Bonn als "Beethoven-Rundgang" bezeichnet wird, nicht zufrieden. Ohne unsere Intiative als Verein gäbe es noch nicht einmal die unauffälligen Informationstafeln an den authentischen Orten. Spätestens zum Beethovenjahr 2020 muss sich hier etwas ändern: Will sich bonn tatsächlich als Beethovenstadt präsentieren, muss ein Beethoven-Rundgang entstehen, der auch tatsächlich auffällt. Unsere Vorstellungen dazu finden Sie hier.

Hier können Siue die Broschüre "Beethoven-Rundgang für Bonn und die Region" ausdrucken.

Beethoven-Rundgang

 

Ein Informationsblatt zum "Rundgang" können Sie hier ausdrucken.

2006 haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in Bonn den Beethoven-Rundgang ehrenamtlich eingerichtet und privat finanziert. 2013 hat die Stadt endlich den Vorschlag des Vereins aufgegriffen und die Verantwortung für den Rundgang übernommen. Stephan Eisel, Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN, lobte diese Entscheidung: „Das ist mit Blick auf den 250. Geburtstag Beethovens ein Anfang, dem weitere Schritte folgen müssen. Unsere Aufgabe als Bürger ist es, die Dinge anzustoßen und wenn nötig, wie beim Beethoven-Rundgang, auch durch Privatinitiative in Vorlage zu treten. Dann muss aber die Stadt ihrer Verantwortung als Beethovenstadt gerecht werden." 

Der erste Beethoven-Rundgang wurde bereits im Jahr 2000 entwickelt und bestand zunächst nur aus einem Faltblatt. 2001 gab es erste provisorische Tafeln, die 2006 durch eine Kooperation der Bürger für Beethoven mit der Glasfachschule Rheinbach durch gläserne ersetzt wurden. Ersatz wurde nötig, weil die Tafeln inzwischen teilweise zerstört bzw. beschädigt waren. 

Auf jeder der Tafeln, die 40 mal 52 cm groß sind und aus Verbundaluminium bestehen, ist der jeweilige Standort mit seinem Bezug zu Beethoven beschrieben. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 4200 Euro, von denen die Stadt 3600 Euro trägt. Sponsoren sind Galeria Kaufhof, Juwelier Hild sowie die Stadtwerke Bonn, die einzelne Tafeln finanziert haben. Neben den Bürgern für Beethoven waren das Beethoven-Haus, das Beethoven-Orchester und das Beethovenfest Partner bei der Realisierung.

Die Standorte 

  1. Beethoven-Haus, Bonngasse

  2. Kammermusiksaal

  3. Ehemalige Rheingasse 24

  4. Pfarrkirche St. Remigius

  5. Hauptgebäude Universität

  6. Schlosskirche

  7. Ehemaliger Zehrgarten, Markt

  8. Ehemaliges Breuningsches Haus, Münsterplatz

  9. Münster, Kapitelhaus

  10. Beethoven-Denkmal, Münsterplatz

  11. Dreieck

  12. Skulptur "Beethon", vor der Beethovenhalle

  13. Beethovenhalle

  14. Alter Friedhof, Grab der Mutter

  15. Ballhaus "La Redoute", Bad Godesberg

  16. Lippesches Palais, Beuel-Oberkassel

Ein Informationsblatt zum Rundgang können Sie hier ausdrucken.

Termine

Sa 16.1219:00 Uhr Lange Beethoven-Nacht
(mit dem Beethoven Orchester Bonn)
Oper Bonn
So 17.1211:00 Uhr Beethoven Orchester Bonn: Kaftan und Sloterdijk zur Eroica Oper Bonn
So 17.1219:30 Uhr "Bonner Zwischentöne" mit Fabian Müller
(Klavier) und Maximilian Hornung (Cello)
Evangelische Trinitatiskirche Brahmsstraße 14 53121 Bonn
Mi 17.0119:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Rheinhotel Dreesen
Do 18.01 Beethovens Weg von Bonn nach Wien - Carmen Daniela, Klavier Redoute Bad Godesberg
So 18.0219:00 Uhr 49. Beethoventreff Stiefel, Bonngasse 30
Mi 21.0219:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Rheinhotel Dreesen