Volltextsuche:

Fabian Müller, der 2004 des BEETHOVEN BONNENSIS-Förderpreis der

10. September 2017
der BÜRGER FÜR BEETHOVEN erhalten hat, gewann 2017 beim renommierten ARD-Musikwettbewerb den Publikumspreis und den 2. Preis der Sparte Klavier. Er ist der erste deutsche Pianist seit 1999 und der erste Bonner unter den Gewinnern. Angetreten war er mit dem 3. Klavierkonzert von Beethoven. Bereits mehrfach hat Müller wichtige Veranstaltungen der BÜRGER FÜR BEETHOVEN musikalisch gestaltet und war erst vor kurzem Gast beim „Beethoventreff“. Dass er seiner Heimatstadt in besonderer Weise verbunden ist, zeiget auch seine jüngste Initiative, eine hochwertige Kammermusikreihe „Bonner Zwischentöne“ in der heimatlichen Endenicher Trinitatis-Kirche zu etablieren. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN sind dabei Kooperationspartner. 
Fabian Müller, der 2004 des BEETHOVEN BONNENSIS-Förderpreis der
Fabian Müller im November 2016 beim Beethoventreff

 

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken

 

BÜRGER FÜR BEETHOVEN
gratulieren Fabian Müller 

Ehemaliger BEETHOVEN BONNENSIS-Preisträger
gewinnt beim ARD-Musikwettbewerb 

Mit dem 1990 in Bonn geborenen Pianisten Fabian Müller hat erstmals seit 1999 wieder ein deutscher Pianist einen Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD gewonnen. Müller erhielt des 2. Preis des renommierten Wettbewerbs und gewann den Publikumspreis. Er ist damit der erster Bonner Preisträger in dem seit 1952 durchgeführten Wettbewerb. 

Besondere Glückwünsche erhielt Müller vom Bonner Verein BÜRGER FÜR BEETHOVEN, dem er in besonderer Weise verbunden ist. Daran erinnerte der Vorsitzende Stephan Eisel: „Fabian Müller hat 2004 als erster Pianist den Förderpreis unseres Jugendwettbewerbs BEETHOVEN BONNENSIS erhalten und hat das nicht vergessen. Erst vor kurzem hat er mir noch einmal seine damalige Siegerurkunde gezeigt.“ Bereits mehrfach hat Müller wichtige Veranstaltungen musikalisch gestaltet und war erst vor kurzem Gast beim „Beethoventreff“: „Fabian Müller gehört seit langem zur Bonner Beethoven-Familie.“ 

Schon mit 15 Jahren begann Fabian Müller sein Studium an der Musikhochschule Köln bei Pierre-Laurent Aimard und Tamara Stefanovich und war schon in jungen Jahren bei mehrere Klavierwettbewerbe erfolgreich. 2016 legte er seine viel beachtete erste CD vor und ist seit längerem auf den großen Konzertbühnen zu Hause. Im Rahmen des diesjährigen Beethovenfestes spielt er am 20. September im Schumann-Haus. 

Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN freuen sich besonders darüber, dass Müller den Erfolg beim ARD-Musikwettbewerb mit dem 3. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven feierte: „Solche Botschafter braucht die Beethovenstadt Bonn und der Sieg beim Publikumspreis ist dafür eine besondere Ermutigung.“ An dem Wettbewerb hatten in der Klaviersparte 34 Pianisten aus zehn Ländern teilgenommen. Müller hatte sich als einziger Finalist für Beethoven entschieden. 

Dass Fabian Müller seiner Heimatstadt in besonderer Weise verbunden ist, zeigen nicht nur die mehrfachen Konzerte des Endenichers im Beethoven- und Schumann-Haus auch seine jüngste Initiative, eine hochwertige Kammermusikreihe „Bonner Zwischentöne“ in der heimatlichen Endenicher Trinitatis-Kirche zu etablieren. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unterstützen das Projekt und sind Kooperationspartner. Die Reihe beginnt am 5. November dien Jahres mit einem Konzert des renommierten „Vision String Quartet“.

RSS