Volltextsuche:

47 Träger des Namens "van Beethoven" aus Mechelen

konnten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN in der Beethovenstadt willkommen heißen. Hier finden Sie erste Bilder.
47 Träger des Namens "van Beethoven" aus Mechelen

An 25. Mai 2019 waren  die Beethovens in und um Mechelen  besonders früh aufgestanden, um den gecharterten Bus nach Bonn nicht zu verpassen. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Stadttheater des flämischen Mechelen starteten die belgischen Beethoven-Familien zu ihrer Tagesreise nach Bonn am 25. Mai. Dazu hatte der Verein BÜRGER FÜR BEETHOVEN eingeladen. "Sie sind von Bonn begeistert und wollen bald wiederkommen", teilte der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN, Stephan Eisel, sichtlich zufrieden mit.

47 Träger des Namens, die mit ihren engsten Angehörigen anreisten, sind über ihre Vorfahren mit Ludwig van Beethoven verwandt und konnten am vergangenen Samstag mehrere Stunden bei bestem Wetter auf den Spuren ihres berühmten Namensvetters wandeln. Hans Christoph Pakleppa, Vorstandsmitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN, hatte die Idee zu diesem Projekt entwickelt und ein abwechslungsreiches Tagesprogramm ausgearbeitet. "Wir wollen mit dem Besuch der Beethovens an die Periode von 61 Jahren erinnern, in denen die Musikerfamilie van Beethoven in Bonn lebte und arbeitete", erklärte Pakleppa. Ein Besuch im Beethoven-Haus durften die Beethovens auf keinen Fall auslassen. Direktor Malte Boecker nahm sich gern die Zeit und begrüßte mehr als 80 Mitglieder der Beethoven-Familien im gut besetzten Kammermusiksaal zu diesem besonderen Familien-Treffen. Viele Beethovens trafen ihre weitläufigen Verwandten in Bonn überhaupt zum ersten Mal und hatten beim Mittagessen Gelegenheit, einander näher kennenzulernen. Bei der anschließenden Führung durch die Bonner Innenstadt stellte Stephan Eisel den zumeist flämischen Gästen die Aufenthaltsorte des jungen Ludwig van Beethoven vor. Zunächst die Bonngasse, in der viele einflussreiche Musiker und auch Ludwigs Großvater, Bonns Hofkapellmeister gewohnt hatten. Über den Marktplatz ging es zum ehemaligen Zehrgarten, einem Treffpunkt der Bonner Bürger zu Zeiten der französischen Revolution. Den aufmerksam lauschenden Gästen konnte Eisel auch Amüsantes vom jung verliebten Ludwig berichten.

Auf dem Münsterplatz stand ein weiteres Familientreffen auf dem Programm. Die Beethovens trafen dort auf die Installation des Konzeptkünstlers Ottmar Hörl und mischten sich, fröhlich winkend unter die lächelnden Ludwigs. An ihren roten Schals waren sie gut auszumachen und wurden von vielen Bonnern und Pressevertretern angesprochen.

Nach einer Kaffeepause auf dem belebten und sonnigen Münsterplatz, den die Beethovens sichtlich genossen, konnten sie in der Schlosskirche der Universität dem Orgelspiel von Regionalkantor Michael Bottenhorn lauschen, der eine Variation von Beethovens Lehrer Neefe vortrug und die Gäste mit einer Komposition des jugendlichen Beethoven und einer gelungenen Improvisation auf den zweiten Satz der Sonate Pathétique beeindruckte. 

Zum benachbarten Alten Rathaus war es ein kurzer Weg. Oberbürgermeister Ashok Sridharan hatte die Beethovens zu einem Empfang eingeladen. Unter ihnen war auch ein echter Ludwig Van Beethoven. Der 53jährige Techniker ist es gewohnt, auf seinen berühmten Namensvetter angesprochen zu werden. Seine besondere Aufgabe: die Übergabe der Gastgeschenke aus Mechelen. Heidi Van Beethoven wiederum hatte sich bereit erklärt, die Worte des Oberbürgermeisters ins Niederländische zu übersetzen.

Die Chance, demnächst ein Mitglied der Familie van Beethoven in Bonn anzutreffen, ist groß. Vom schönen Bonn sind die flämischen Beethovens begeistert, viele wollen bald nach Bonn zurückkehren und mit mehr Zeit die Stadt erkunden. Besonders attraktiv wird es für diejenigen, die bei einer Verlosung besondere Preise gewannen: Eintrittskarten zu Konzerten des Beethovenfestes und des Beethoven Orchesters, Hotelgutscheine und eine Bötchenfahrt auf dem Rhein mit der MS Beethoven zum Vulkan-Express nach Brohl.

Viele Bonner Institutionen und Unternehmen hatten spontan ihre Unterstützung für dieses Beethoven-Familientreffen zugesagt und sich als Sponsoren an den Kosten beteiligt. 

RSS

Ansprechpartner Beethoven-Ring

Walter Scheurle

Telefon: 0228 - 36 62 74 (Anrufbeantworter)

Fax: 0228 - 184 76 37
E-Mail: info@buergerfuerbeethoven.de

 

 

 

Termine Beethoven-Ring

Fr 12.0719:00 Uhr Konzert zur Verleihung des Beethoven-Ring an Kit Armstrong Beethoven-Haus, Bonngasse 24-26 (Eintritt 25 Euro)
Fr 29.11 - So 01.12 Ein Wochenende mit Beethoven-Ring-Trägern Kammermusiksaal Beethoven Haus Bonn