Volltextsuche:

Bonner Bürgern liegt Beethoven am Herzen

Eine Ende Oktober 2016 vom Bonner General-Anzeiger veröffentlichte repräsentative Umfrage zeigt hohe Zustimmungswerte der Bonner bei der Frage der Bedeutung Beethovens für die Zukunft der Stadt. Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sieht darin eine Ermutigung für die Stadtpolitik: "Rat und Verwaltung sollten diesen Rückenwind nutzen, um Bonn besser als Beethovenstadt sichtbar und erlebbar machen."
Bonner Bürgern liegt Beethoven am Herzen

 

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken.

 

Ermutigende Beethoven-Zustimmung in  der Bonner Bürgerschaft

„Rat und Verwaltung sollten den Rückenwind nutzen“

Für sehr erfreulich halten die BÜRGER FÜR BEETHOVEN die Ende Oktober 2016 veröffentlichten Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage der Institute INFAS und nhi2. Danach halten mehr als zwei Drittel der Bonner Beethoven für ein wichtiges Zukunftsthema der Stadt. Der Vorsitzende des Vereins Stephan Eisel sagte dazu: „Wir freuen uns, dass Beethoven so vielen Bonnern am Herzen liegt. Dass 74 Prozent der Befragten der Meinung sind, Beethoven sei wichtig für die Bonner Tourismuswerbung, ist zugleich eine Ermutigung für die Stadtpolitik hier mehr zu tun: Bonn muss als Beethovenstadt viel besser sichtbar und erlebbar werden, Dazu gehört beispielsweise ein moderner und wahrnehmbarer Beethoven-Rundgang, der nicht nur aus kleinen Informationstafeln oder virtuellen Apps besteht.“ 

Die zum „Tag der Marktforschung“ vorgestellte Umfrage unter 803 repräsentativ ausgewählten Bonnern ergab hohe Zustimmungswerte zur Bedeutung Beethovens für Bonn. 74 Prozent halten das Profil als Beethovenstadt für wichtig für die Tourismuswerbung der Stadt, 71 Prozent finden das Beethoven-Jubiläum 2020 sei wichtig für Bonn, 69 Prozent halten Beethoven für wichtig für Bonns Bekanntheit im Ausland und 64 Prozent halten den Umgang mit Beethoven für wichtig für das Image der Stadt. 

Eisel unterstrich, dass Rat und Verwaltung hier durchaus „noch einen Zahn zulegen können, um den Rückenwind aus der Bevölkerung zu nutzen: Es gibt noch viel zu tun, wenn es darum geht, in Bonn und der Welt bekannter zu machen, dass Beethoven in Bonn nicht nur geboren ist, sondern mit 22 Jahren hier länger gelebt und gearbeitet hat als Mozart in Salzburg.“ Zur Profilierung als Beethovenstadt gehöre auch die moderne Präsentation der authentischen Beethovenorte als Bonner Alleinstellungsmerkmal: „Das darf aber keine einmalige Installation im Jubiläumsjahr sein, die dann wieder abgeräumt wird.“ 

Der Verein BÜRGER FÜR BEETHOVEN ist mit 1.500 Mitgliedern der größte ehrenamtliche Verein in Bonn und hat in den letzten Monaten u. a. ein Konzept für die moderne Gestaltung eines Beethoven-Rundgang vorgestellt und kritisiert, dass z. B. am Remigiusplatz, wo Beethovens Taufkirche stand, jeder Hinweis auf die historische Bedeutung des Ortes fehlt.

RSS

Ansprechpartner Beethoven-Ring

Walter Scheurle

Telefon: 0228 - 36 62 74 (Anrufbeantworter)

Fax: 0228 - 184 76 37
E-Mail: info@buergerfuerbeethoven.de

 

 

 

Termine Beethoven-Ring

Fr 12.0719:00 Uhr Konzert zur Verleihung des Beethoven-Ring an Kit Armstrong Beethoven-Haus, Bonngasse 24-26 (Eintritt 25 Euro)
Fr 29.11 - So 01.12 Ein Wochenende mit Beethoven-Ring-Trägern Kammermusiksaal Beethoven Haus Bonn