Volltextsuche:

Amplifon Hörgeräte in Bonn-Beuel ist Sieger

des Beethoven-Schaufensterwettbewerbs 2017 der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Aus den Händen von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan erhielten das Ehepaar Müller den "Beethoven in Gold". Der "Beethoven in Silber" ging an das Café Müller-Langhardt am Marktplatz und der "Beethoven in Bronze" an das Feinkostgeschäft Kieffer in Endenich. 
Amplifon Hörgeräte in Bonn-Beuel ist Sieger
Der "Beethoven in Gold" ging an Amplifon Hörgeräte (vormals Hörgeräte Müller) in Bonn-Beuel

Den Publikumspreis erhielt die Kreativwerkstatt „Einzelstück“ in Endenich. Der „Sonderpreis für treue Teilnahme an einen ungewöhnlichen Ort“ wurde an die Evangelische Krankenhaushilfe eKH im Johanniter-Krankenhaus Bonn vergeben. Der „Newcomer-Preis“ ging an die Buchhandlung Goethe & Hafis auf dem Brüser Berg.

Weiter unten finden Sie die ausgezeichneten Schaufenster.

Alle Preisträger des Schaufenster-Wettbewerbs 2017

Alle Preisträger des Schaufenster-Wettbewerbs 2017

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken.

Goldener „Beethoven-Oskar“ für „Amplifon Hörgeräte“

Bürger für Beethoven führen 17. Schaufensterwettbewerb durch  

Im Alten Rathaus hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan zusammen mit dem Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel und Projektleiterin Eva Schmelmer die Preise beim Schaufensterwettbewerb zum diesjäh­rigen Beethoven­fest verliehen. Sieger und Gewinner des „Beetho­ven in Gold“ ist das Geschäft „Amplifon Hörgeräte“ (ehemals Hörgeräte Müller) in Bonn-Beuel. Das ent­schied eine unabhängige Jury. Das Sieger-Schaufenster stellt auf besonders kreative Weise Beetho­vens berühmten Brief an die unsterbliche Geliebte dar.

Der „Beethoven in Silber“ ging an das Café Müller-Langhardt am Bonner Marktplatz, das mit einer mit viel Liebe zum Detail gestalteten Dekoration überzeugte. Das Feinkostgeschäft Kieffer in Ende­nich er­hielt für eine besonders originelle Dekoration den „Beethoven in Bronze“. Die Kreativwerk­statt „Ein­zelstück“ in Endenich erhielt den Publikumspreis, den die Leser des SCHAUFENSTER, Medien­partner des Wettbewerbs, vergaben. 

Einen „Sonderpreis für treue Teilnahme an einen ungewöhn­lichen Ort“ erhielt die Evangelische Krankenhaushilfe eKH Grüne Damen und Herren im Johanniter-Krankenhaus Bonn. Die Jury wür­digte damit das außergewöhnliche Engagement der Leiterin, die in Zusammenarbeit mit der Krankenhausbü­cherei schon seit Jahren mit einem Schaukasten für Beethoven und das Beethoven­fest wirbt. Der „New­comer-Preis“ ging an die Buch­handlung Goethe & Hafis in Hardtberg und zeichnet die beste Leistung unter den erstmals am Wettbe­werb teilnehmenden Geschäften aus. 

Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan würdigte das bürgerschaftliche Engagement: „Ich be­danke mich bei den Bürgern für Beethoven, die diesen Wettbewerb nun zum 17. Mal eh­renamtlich organisiert haben. Den Bonner Geschäftsleuten, die sich an diesem Wettbewerb beteiligt ha­ben, ge­bührt mein Re­spekt, und ich gratuliere den Gewinnern sehr herzlich. Mit Blick auf das Jubiläumsj­ahr 2020 freue ich mich über jedes Engagement aus der Stadtgesellschaft für die Profilierung Bonns als Beethovenstadt.“ Stephan Eisel fügte hinzu: „Das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 wird zu einem Erfolg, wenn es ein Fest aller Bürger wird. Die Teilnehmer an unserem Schaufensterwettbewerb ha­ben gezeigt, in welche Rich­tung wir dabei gehen sollten.“ 

Dr. Dettloff Schwerdtfeger, als Kaufmännischer Geschäftsführer des Beethovenfestes auch für das Marketing des Festivals zuständig, hob hervor, daß Schaufenster-Gestaltungen ganz wichtige PR- und Marketing-Aktion sind, „um Sichtbarkeit und Identifikation für das Beethovenfest zu stiften – nicht nur für uns Bonner, sondern auch für die Gäste der Stadt, die auf diese Weise den Puls einer Beethoven­stadt erleben. Ich finde es großartig, dass die Bürger für Beethoven jedes Jahr diesen Wettbewerb aus­richten. Im Namen von Nike Wagner danke ich besonders denen, die sich beteiligt haben und gratuliere allen Gewinnern. Wie jedes Jahr freuen wir uns darauf, den Gewinnern Ehren­karten für das kommende Beethovenfest 2018 über­reichen zu dürfen.“ 

Projektleiterin Eva Schmelmer freute sich über die engagierte Teilnah­me am Wettbewerb. Zugleich appellierte sie an die Geschäftsleute, für den Schaufensterwettbe­werb zu werben: „Wir wünschen uns, dass das Bekenntnis zur Beethovenstadt noch weiter wächst, damit spä­testens 2020 Beethoven wirklich überall in der Stadt präsent ist. Hier gibt es noch viel Luft nach oben.“ 

Beethoven in Silber: Café Müller-Langhardt (Marktplatz)

Beethoven in Silber:  Café Müller-Langhardt (Marktplatz)

Beethoven in Bronze: Feinkostgeschäft Kieffer in Endenich

Beethoven in Bronze: Feinkostgeschäft Kieffer in Endenich

Publikumspreis: Kreativwerkstatt „Einzelstück“ in Endenich

Publikumspreis: Kreativwerkstatt „Einzelstück“ in Endenich

"Newcomer-Preis" Buchhandlung Goethe & Hafis, Hartdberg

"Newcomer-Preis" Buchhandlung Goethe & Hafis, Hartdberg

„Sonderpreis für treue Teilnahme an einen ungewöhn­lichen Ort“: Evangelische Krankenhaushilfe eKH Grüne Damen und Herren im Johanniter-Krankenhaus Bonn

„Sonderpreis für treue Teilnahme an einen ungewöhn­lichen Ort“:  Evangelische Krankenhaushilfe eKH Grüne Damen und Herren im Johanniter-Krankenhaus Bonn
RSS

UNSER LUDWIG

UNSER LUDWIG

Nächste Termine

Mo 21.0119:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Villa Godesberg (Boutique Hotel Dreesen),Mirbachstraße 2A, 53173 Bonn
So 27.0119:00 Uhr 55. Beethoventreff Stiefel, Bonngasse 30
So 10.0217:00 Uhr Ludwig Alaaf - Klavierkabarett von Stephan Eisel Evangelische Trinitatiskirchengemeinde Brahmsstr. 14, 53121 Bonn-Endenich

BEETHOVEN bei den PEANUTS

BEETHOVEN bei den PEANUTS

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Frühere Artikel

24. Jul 2018

Die Aktion "Kirche klingt! Beten mit Beethoven" erhielt

den "Götterfunken 2018" der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Mit der Auszeichung bedankt sich der Verein bei denen, die auf außergewöhnlichen Wegen den großen Komponisten möglichst vielen Bürgern näher bringen. Dazu gehört seit drei Jahren die Initiative, jeden Donnerstag für zwei Stunden in unmittelbarer Nähe seines Geburtshauses mit Musik von Beethoven in die alt-katholische Namen-Jesu-Kirche zum Innenhalten einzuladen. Lesen Sie mehr…
22. Jun 2018

Fritz Dreesen, Gründungsmitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN

wurde zum Vorsizenden des neu berufenen Kuratoriums des Vereins berufen. Ihm gehören herausragende Persönlichkeirten aus Politik, Kultur, Wortschaft und Wissenschaft an. Stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende wurde Adelheid Feilcke von der Deutschen Welle. Das Gremium sprach sich dafür aus, das Beethovenjahr 2020 zu nutzen, um Bonn durch nachhaltige Strukturen dauerhaft als Beethovenstadt zu profilieren. Lesen Sie mehr…
05. Jun 2018

Beethovens Strahlkraft ist auch für die Wirtschaftsförderung

in Bonn und der Region ein wichtiger Faktor, an den die neue Bonner Stadt-Marketing-Kampagne anknüpft. Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eissagte dazu: „Es gibt nur eine Geburtsstadt Beethovens. Was kein anderer bieten und man nur in Bonn erleben kann, interessiert die Menschen besonders, und die so gewonnene Aufmerksamkeit kann man dann nutzen, um die vielfältigen Stärken der Stadt darzustellen.“ Lesen Sie mehr…
02. Jun 2018

Bei den PEANUTS spielt Beethoven

eine zentrale Rolle. Autor und Zeichner Charles M. Schulz war bekennender Beethoven-Fan und übertrug dies auf "Schroeder", den besten Freund der Hauptfigur Charlie Brown. An einem Kinderklavier konfrontiert dieser seine Altersgenossen immer wieder mit dem großen Komponisten. Die Beethovenstadt Bonn kommt dabei ebenso regelmäßig vor wie der Geburtstag Beethovens. Lesen Sie mehr…
01. Jun 2018

Der 2. Beethoven-Countdown auf dem Bonner Marktplatz

war ein voller Erfolg. Mit dabei waren über 50 Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen, prominente Interviewpartner und Informationsstände. Die Schirmherrschaft hatte Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Ein besonderes Highlight war, dass die Bürgeraktion UNSER LUDWIG zum ersten Mal die neue Beethoven-Skulptur von Ottmar Hörl ausstellte. Lesen Sie mehr…
09. Mai 2018

Mit ihrem JAHRBUCH 2017 legen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

wieder einen vielfältigen Überblick zu ihren Bonner Beethoven-Aktivitäten vor. Der von Vorstandsmitglied Eva Schmelmer reaktionell verantwortete Band setzt dabei auf über 120 Seiten ganz unterschiedliche Schwerpunkte von den Vorbereitungen des Beethvoen-Jubiläums 2020 über das letzte Beethovenfest bis zu Vereinsaktivitäten wie dem neuen "Götterfunken-Preis" für außergewöhnliche Beethoven-Aktionen in Bonn und der Region. Lesen Sie mehr…
29. Apr 2018

Mit dem 50. Beethoventreff am 22. April feierten die

BÜRGER FÜR BEETHOVEN ein besonderes Jubiläum: Die Talkrunde mit insgesamt über 100 Künstlern und Vertretern der Bonner Kulturszene findet seit 2010 statt. Gäste zum Jubiläum waren der Mitbegründer des Vereins und Vorsitzende des Kuratoriums Fritz Dreesen sowie die Bonner Konzertpianistin Susanne Kessel. Sie spielte als besonderes Jubiläumsgeschenk eine Uraufführung aus ihrem Projekt „250 piano pieces for Beethoven“. Lesen Sie mehr…
13. Apr 2018

Beethoven@home heisst das musikalische Fenster,

mit dem die BÜRGER FÜR BEETHOVEN und das NETZWERK ludwig.v.B. im Mai an 23 Orten in 27 Veranstaltungen präsentieren. Ihren Beitrag leisten vom jüngsten Nachwuchs bis zu ausgereiften Künstlerpersönlichkeiten, von der Einzelinitiative bis hin zu den institutionellen Beethoven-Schwergewichten ganz die unterschiedlichsten Beteiligten mit verschiedenen Formaten. Das Musikschaufenster Beethoven@home wird als Kooperation des Netzwerks Ludwig van B. und der Bürger für Beethoven getragen. Initiiert und organisiert wird es von Solveig Palm, die zugleich Vorsitzende des Netzwerkes und Geschäftsführerin der Bürger für Beethoven ist. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr der Direktor des Beethoven Hauses Malte Boecker übernommen. Er sagte zu der Initiative: "Das „Musikschaufenster“ zeigt auch im Jahr „Minus Zwei“ vor dem großen Jubiläum, wie viele Künstler und Veran- stalter in Bonn und Umgebung zu Beethoven unterwegs sind. Lesen Sie mehr…
21. Mrz 2018

Die Deutsche Bahn hat ihre Zusage, einen ICE nach Beethoven

zu benennen, zurückgezogen. Man habe sich entschlossen, Züge jetzt doch nicht nach Personen zu benennen, da einige Namensvorschläge zu Kontroversen geführt hätten. Vorstandsmitglied Arnulf Marquardt-Kuron forderte für die BÜRGER FÜR BEETHOVEN den Vorstand der Bahn auf, den Rückzieher vor allem im Blick auf Beethoven zu überdenken. Lesen Sie mehr…
16. Mrz 2018

Vorschläge für den GÖTTERFUNKEN 2018 können bis zum

30. April 2018 eingereicht werden. Mit diesem Preis zeichnen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN einmal jährlich Institutionen oder Personen aus, die sich in besonderer Weise darum verdient machen, Bonn als Beethovenstadt bekannt zu machen. Gesucht werden für das Jahr 2018 Vorschläge, die Leben und Werke von Ludwig van Beethoven auf möglichst originelle Weise außerhalb der Musikfachwelt in der Bürgerschaft bekannt machen. Nominiert werden können sowohl Personen als auch Institutionen aus Bonn und der Region. Lesen Sie mehr…