Volltextsuche:

Beim Beethoven-Schaufensterwettbewerb wurden im Alten Rathaus

15. November 2016
von Oberbürgermeister Ashok Sridharan, dem Vorsitzenden der Bürger für Beethoven Stephan Eisel und der Projektleiterin Eva Schmelmer die Preise übergeben: Das Hörgerätegeschäft Müller in Beuel erhielt den „Beetho­ven in Gold“.

Für das am besten dekorierte Schaufenster erhielt das Hörgerätegeschäft Müller in Beuel den „Beetho­ven in Gold“. Der „Beethoven in Silber“ ging an das Café Müller-Langhardt, das schon von Beginn an treuer Teilnehmer des Wettbewerbs ist. Den „Beethoven in Bronze“ er­hielt die Kreativwerkstatt „Einzelstück“ in Endenich. 

Außerdem wurden zwei Sonderpreise vergeben. Der Preis für die beste Umsetzung des dies­jährigen Beethovenfest-Mottos „Revolutionen“ ging an die Rosenapotheke, ein Preis für die origi­nellste Idee an „Kröber Hören und Sehen“, beide in der Bonner Innenstadt. 

Die ausgezeichneten Schaufenster finden Sie hier.

 

Die Preisträger des Beethoven-Schaufensterwettbewerbs 2016

Die Preisträger des Beethoven-Schaufensterwettbewerbs 2016

OB Sridharan zeichnet Beethoven-Schaufenster aus

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken

Bürger für Beethoven führen 16. Schaufensterwettbewerb durch 

Der goldene „Beeethoven-Oskar“ geht an Hörgeräte Müller in Beuel 

Im Alten Rathaus hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan zusammen mit dem Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel die Preise beim Schaufensterwettbewerb zum diesjäh­rigen Beethoven­fest verliehen. Der Wettbewerb fand zum 16. Mal statt und soll dazu beitragen, Bonn als Beethovenstadt sichtba­rer zu machen. 

Für das am besten dekorierte Schaufenster erhielt das Hörgerätegeschäft Müller in Beuel den „Beetho­ven in Gold“. Der „Beethoven in Silber“ ging an das Café Müller-Langhardt, das schon von Beginn an treuer Teilnehmer des Wettbewerbs ist. Den „Beethoven in Bronze“ er­hielt die Kreativwerkstatt „Einzelstück“ in Endenich. 

Außerdem wurden zwei Sonderpreise vergeben. Der Preis für die beste Umsetzung des dies­jährigen Beethovenfest-Mottos „Revolutionen“ ging an die Rosenapotheke, ein Preis für die origi­nellste Idee an „Kröber Hören und Sehen“, beide in der Bonner Innenstadt. 

Den Publikumspreis der Leserinnen und Leser des „SCHAUFENSTER“, Medienpartner des Wettbewerbs, sicherte sich das Feinkostgeschäft Kiefer in Endenich. Das Geschäft ist eines von zahlreichen neuen Wettbewerbsteilnehmern. Dass dieses Engagement sogleich belohnt wurde, freut Projektleiterin Eva Schmelmer. Sie appellierte an die Geschäftsleute, in ihrem Umfeld weiter für die Teilnahme am Schaufensterwettbewerb zu werben: „Das Engagement der Bonner Geschäftsleute freut uns sehr, doch wir wünschen uns, dass das Bekenntnis zur Beethovenstadt noch weiter wächst. Von einer Sichtbarkeit Beethovens in der Stadt, wie wir es für Mozart in Salzburg sehen,ist Bonn noch weit entfernt.Dass muss sich bis 2020 än­dern.“ 

Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan würdigte das Engagement der Bonner Bürger für Beethoven: „Ich bedanke mich bei allen Bonner Geschäftsleuten, die sich an diesem Wettbe­werb betei­ligt haben, und gratuliere den Gewinnern. Dass die Bürger für Beethoven den Wett­bewerb jetzt zum 16. Mal ehrenamtlich organisiert haben, verdient besonderen Respekt. Die­ses Enga­gement für die Profilierung Bonns als Beethovenstadt brauchen wir in der ganzen Stadtgesell­schaft. Dafür ist das Jubiläumsjahr 2020 ein wichtiger Kristallisationspunkt und die erhebli­chen Mittel, die uns der Bund dafür in dieser Woche zugesagt hat, sind ein beson­derer Ansporn.“

Stephan Eisel würdigte das Beethoven-Engagement des Oberbürgermeister als Ermutigung für die Bürgerschaft insgesamt: „Man merkt, dass Beethoven bei Ashok Sridharan kein Pflicht- , sondern ein Herzensthema ist. Deshalb hat sich im ersten Jahr seiner Amtszeit auch schon vieles bewegt. Aber zugleich bleibt auch viel zu tun, vor allem wenn wir Bonn über das Jubiläumsjahr 2020 hinaus als Beethovenstadt sichtba­rer und erlebbarer machen wollen. Als Stichwort sei hier nur die seit langem überfällige Ent­wicklung eines modernen Beetho­ven-Rundgangs genannt.“

 

RSS

Ansprechpartner Schaufenster-Wettbewerb

Eva Schmelmer

Termine Schaufensterwettbewerb

Mo 15.1019:00 Uhr Preisverleihung Schaufensterwettbewerb mit OB Sridharan Altes Rathaus (nur mit Einladung)