Volltextsuche:

Am 2. Juni 2018 findet auf dem Bonner Marktplatz

der 2. BEETHOVEN-COUNTDOWN der BÜRGER FÜR BEETHOVEN statt. Mit dabei sind wieder Musiker der unterschiedlichsten Stilrichtungen, prominente Interviewpartner und Informationsstände. Der Countdown beginnt um 14 Uhr und endet um 19.30 Uhr mit einem Konzert der legendären Bonner Rockband SIXTIES UNITED. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan: 18 - 19 - 2020 - Der Countdown zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven.
Am 2. Juni 2018 findet auf dem Bonner Marktplatz

 

 

 

Hier finden Sie Eindrücke vom 1. BEETHOVEN-COUNTDOWN im Jahr 2017.

 

Den Pressetext mit allen Mitwirkenden finden Sie hier. 

 

Dies ist das Programm am 2. Juni 2018:

Beethoven-Countdown 2018 – 19 - 2020 am 2. Juni

Über 50 Musiker beim open-air auf dem Bonner Marktplatz
„Musikalischer Generationenpakt zum Beethoven-Jubiläum“

 

Am Samstag, den 2. Juni laden die BÜRGER FÜR BEETHOVEN ab 14 Uhr zum zweiten Mal zu einem BEETHOVEN-COUNTDOWN auf den Bonner Marktplatz ein. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ashok Sridharan stimmen über 50 Musiker der unterschiedlichsten Stilrich­tungen auf den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven im Jahr 2020 ein.

 

Bei der Vorstellung des Programms sagte der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel: „ Geboten wird ein musikalischer Generationenpakt vom Kinderchor „Bönnsche Pänz“ über die Nachwuchsband „Bro­ther Movement“ und die junge Udo-Lindenberg-Preisträgerin Milene Weigert und die Blues-For­mation „Sue and the Operaters“ von fünf Mitgliedern des Beethoven Orchester bis zu „BEAthoven“, der Rentner-Band mit fünf ehemaligen Orchester­mitgliedern. Das vielfältige Musikprogramm reicht von Klassik über Jazz und bis zu Rock und Blues. Wir wollen damit möglichst viele Bonner auf den Beethoven-Geburtstag ein­stimmen.“

 

Die Beethoven-Familie mit Informationen und Ständen vertreten. Aus Koblenz kommt ein Ensemble des Mutter-Beethoven-Hauses. Als Interview-Gäste haben sich u. a. Oberbürgermeister Ashok Sridharan und IHK-Präsident Stefan Hagen angesagt. Christine Sie­gert vom Beethoven Haus und John Wilson von der Universität Wien stellen das soeben erschie­nene Buch zur Bonner Hofmusik zu Beethovens Zeiten vor. Den Abschluss des Tages wird ab 19:30 Uhr die legendäre Bonner Rockband SIXTIES UNITED bilden, die mit Musik aus den 60er Jah­ren die open-air-atmosphäre des Bonner Sommers auf dem Marktplatz aufleben lassen wird.

 

Freier Eintritt zum BEETHOVEN-COUNTDOWN 2018-19-2020 am 2. Juni 2018 ab 14 Uhr auf dem Bonner Marktplatz ist frei. Die Mitwirkenden sind: 

Bönnsche Pänz: Der Chor setzt sich aus Kinder verschiedener Bonner Grundschulen zusammen, die am Bönnsch-Unterricht des Festausschuss Bonner Karneval teilgenommen haben. Die Kinder sind 4 - 12 Jahre alt. Die Leitung liegt bei Joe Tillmann, der Pauker im Beethoven Orchester Bonn ist.

BEAThoven: oder: das 5-köpfige Streichquartett“ (weil mit Schlagzeug!) besteht aus fünf Rentner-Mitgliedern des "Beet­hoven Orchester Bonn", die (trotzdem) die Rock und Popmusik lieben: Harald Kulik (1. Violine), Robert Ransburg (2. Violine), Christoph Aißlinger (Viola), Christian Brunnert (Cello), János Szudy (drums). Sie schlagen ganz im Sinne Beethovens, der die Musik seiner Zeit immer wieder erweiterte und Gattungsgrenzen sprengte, eine Brücke zwischen „E“- und „U“-Musik und stellen mit einem kleinen Augenzwinkern beste­hende Vorurteile auf beiden Seiten in Frage. 

Bonner-Saxophon-Ensemble: Das Bonner Saxophon-Ensemble gehört seit seiner Gründung im Jahr 2003 fest zur Bonner Musiksze­ne. Sein Repertoire reicht von der Barock- bis zur Pop-Musik; ein besonderes Augenmerk liegt auf der Erin­nerung an den Instrumente-Erfinder Adolphe Sax, dem das Ensemble seinen jährlichen "Bonner Saxo­phon-Tag" rund um dessen Geburtstag am 6. November 1814 widmet. Das Ensemble spielt in der Besetzung Lea Kuron (1. Alt) - Wilfried Dasbach (1. Alt) - Mechthild Boll (2. Alt) - Andreas Daun (1. Tenor) - Elke Schlurmann, (1. Tenor) - Christian Burgmann (2. Tenor)- Arnulf Marquardt-Kuron (Bariton).

Mutter-Beethoven-Haus Ensemble: Das Mutter-Beethoven-Haus-Ensemble besteht aus Musikern, die in Koblenz und Umgebung seit vielen Jah­ren in verschiedene Besetzungen zusammen musizieren. Auf dem Bonner Marktplatz treten auf: Sylvia Mel-André (Querflöte) - Johannes Mel-André (Gitarre) -Isabelle Roger (Violine - Gerwin Rodewald (Fagott).

Sue and the Operators: Fünf Musiker des Beethoven Orchester Bonn haben sich zu einer Blues/Jazz/Pop/Soul/Funk Band, zusam­mengeschlossen: Susanne van Zoelen-Lucker (Gesang) - Hans-Joachim Büsching (Klavier), Róbert Grond­žel (Gitarre), Christoph Schneider (Bass), Stephan Möller (drums).

Susanne Kessel: Die Bonner Konzert-Pianistin leistet mit ihrem internationalen Kompositionsprojekt „250 piano pieces for Beethoven“ einen besonderen Beitrag zum Beethoven-Jubiläum.

Trio "Novella": Drei Bonner Profimusikerinnen: Sopranistin Yulia Parnes, Cellistin Natalia Kazakova und Pianistin Maria Streltsova haben sich 2017 zu dem Trio "Novella" zusammengeschlossen und präsentieren mit ihrem Pro­gramm "Plan "B" Werke von Beethoven, Bach, Brahms und Bernstein.

Stephan Eisel: Der Vorsitzende der Bürger für Beethoven informiert mit seinem Klavierkabarett über die besondere Bezie­hung Beethovens zum Bonner Marktplatz, seine dortige Stammkneipen Zehrgarten und seine Schwärmmerei für die Wirtstocher Babette Koch.

Brother Movement: Zwillingspower aus dem Rheinland. Persönliche Songs, Mehrstimmigkeit und rote Haare. Die 20-jährigen Dennis&Marvin Ledermann singen seit sie klein sind zusammen und lieben Musik. U. a. waren sie beim Bandwettbewerb TOYS2MASTERS erfolgreich.

Bruce Kapusta: Der Trompeter und Vollblut-Entertainer ist auf den großen Bühnen des Karneval ebenso zu Hause wie er mit mit dem Star-Tenor Peter Hofmann auf Tour war.

Milene Weigert Trio: Milene, das ist eigenwilliger Pop-Soul-Sound mit Einflüssen von Funk und Jazz. Mit ihren deutschen, tiefsin­nigen Texten und ihrer unter die Haut gehenden Stimme berührt sie ihr Publikum. Die 21-jährige hat bereits viele Preise abgeräumt, stand u.a. schon mit Udo Lindenberg, Klaus Doldinger und Foolsgarden auf der Büh­ne und hat bereits drei Alben veröffentlicht. Unterstützt wird Milene dabei von Niklas Scharge an der Gitarre und Dominic Anglano am Piano.

Klavierduo Christina Bach / Dorothea Schridde: Ein starkes Bonner Duo am Klavier: Christina Bach und Dorothea Schridde lernten sich 2006 kennen. Seit­dem hat sich eine fruchtbare Zusammenarbeit und Freundschaft entwickelt, die besonders in ihrer gemeinsa­men Begeisterung für Tangos spürbar wird – sei es zu zweit an einem oder an zwei Klavieren. 

Sixties United: Sixties United ist eine Bonner Projektband mit ca. 14 Musikern, die alle bereits in den 60ger und frühen Siebziger Jahren musikalisch unterwegs waren und heute gemeinsam in immer wieder wechselnden Formatio­nen die Bühne rocken. Bemerkenswert ist, das die Band von Beginn an sämtliche Gagen für den gu­ten Zweck spendet - und somit verschiedene Bonner soziale Einrichtungen mit bereits ca. 50.000 Euro unter­stützen konnte. Mit viel Spaß Musik machen und damit Gutes tun, das ist die Devise der Sixties United.

BEETHOVEN bei den PEANUTS

BEETHOVEN bei den PEANUTS

Beethoven JubiläumsGmbH

Beethoven JubiläumsGmbH

250. Geburtstag Beethovens

250. Geburtstag Beethovens
 

Termine

So 10.0616:00 Uhr Beethoven- Tahihi, Kalkutta und Grönland: Klavierkabarett mit Stephan Eisel Stiftung Pfennigsdorf Poppelsdorfer Allee 108, 53115 Bonn (begrenzte Platzzahl: Anmeldung unter stephan.eisel@buerger-fuer-beethoven.de)
Mi 13.0618:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Kath. Soziales Institut, Siegburg
So 24.0619:00 Uhr 51. Beethoven-Treff Im Stiefel, Bonngasse 30
So 01.0711:00 Uhr 6. Musikerfrühstück: Haydn trifft Beethoven Godesberger Redoute (Eintritt 40 Euro)
Do 12.0719:30 Uhr Vorstand
(nur auf Einladung)
Rheinhotel Dreesen
Fr 31.08 - So 23.09 Beethovenfest Bonn 31.8. - 23. 9. 2018 Diverse

Frühere Artikel

27. Okt 2017

Ludwig van Beethoven wird Namensgeber für einen ICE -

das hat die Deutsche Bahn dem Vorsitzender der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel mitgeteilt. Damit ist eine Aktion von Erfolg gekrönt, die der Verein bereits vor zwei Jahren auf den Weg gebracht hat. Lesen Sie mehr…
18. Okt 2017

Ein großes Beethoven-Fassadengemälde begrüßt die Bonn-Besucher

am Bahnübergang Weberstraße kurz vor dem Hauptbahnhof. Erstellt hat das 8 x 13 Meter große "Mural" der 27-jährigen Graffiti-Künstler "Aphe" alias Sven Oliver Hollatz. Die Bonner Bürgerin Edith Bosau hat als neues Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN das Projekt als besonderes Bürgergeschenk initiiert. Der Vorsitzende Stephan Eisel bedankte sich: "Es sind genau solche bürgerschaftlichen Initiativen, die wir brauchen um Bonn als Beethovenstadt zur profilieren.  Dabei beschreibt der Titel des Kunstwerks "Die Stadt bewegt ihn und er bewegt die Stadt“  treffend Beethovens Heimatverbundenheit und gibt zielsicher die Richtung an, in die Bonn als Beethovenstadt gehen muß." Lesen Sie mehr…
16. Okt 2017

Bei der Mitgliederversammlung am 12. Oktober 2017 haben

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN den Beschluss gefasst, sich im Falle eines Neubaus der Oper für einen integrierten Konzert- und Opernsaal einzusetzen. Der frühere Projektleiter für ein Beethoven-Festspielhaus Heiner Küpper wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Im Rahmen des Rechenschaftsberichts des vorstandes wurde dann vor allem über die Vorbereitungen zum Beethoven-Jubiläums diskutiert. Lesen Sie mehr…
02. Okt 2017

Der Beethoven-Rundgang findet am 8. Oktober wegen des großen

Zuspruchs erneut statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr das Beethoven-Haus in der Bongasse. Im August hatten über 80 Bonner teilgenommen. Der Vorsitzende der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel berichtete an wichtigen Lebensstationen des Komponisten über die 22 Jahren, die Ludwig van Beethoven in Bonn gelebt und gearbeitet hat. Dabei kommt vor allem zur Sprache, was wenig bekannt ist. So steht z. B. in der Bonngasse nicht nur Beethovens Geburtshaus, sondern dort wohnten auch der Verleger Nikolaus Simrock, der wichtige Musikimpressario Johann Peter Salomon, der den Kontakt zwischen Haydn und Beethoven vermittelt hat, und Beethovens Lehrer Franz Anton Ries.  Lesen Sie mehr…
23. Sep 2017

Jeder kann mithelfen, einen neuen ICE auf LUDWIG VAN BEETHOVEN

zu taufen. Die Deutsche Bahn hat die Bevölkerung jetzt aufgerufen, für die neuen Züge Namensvorschläge zu machen. "Wir möchten an Menschen aus Deutschland erinnern, die inspirierend waren." Vorschläge können bis zum 7. Oktober 2017 im Internet eingereicht werden. Dazu klicken Sie bitte hier. Lesen Sie mehr…
16. Sep 2017

Erstmals hat es Beethoven in die Regierungserklärung eines

nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten geschafft. Armin Laschet sagte: "Beethoven war ein Künstler, der zu unserem Nordrhein-Westfalen passt. Er stand für eine europäische Gesellschaft im Aufbruch und wies seiner Zunft den Weg in die Moderne. Seine Musik steht für Vielfalt, für Nachhaltigkeit, das Streben nach gesellschaftlicher Veränderung und die Freiheit der Künste. Beethoven ist der perfekte Botschafter für unser Land.“  Lesen Sie mehr…
10. Sep 2017

Fabian Müller, der 2004 des BEETHOVEN BONNENSIS-Förderpreis der

der BÜRGER FÜR BEETHOVEN erhalten hat, gewann 2017 beim renommierten ARD-Musikwettbewerb den Publikumspreis und den 2. Preis der Sparte Klavier. Er ist der erste deutsche Pianist seit 1999 und der erste Bonner unter den Gewinnern. Angetreten war er mit dem 3. Klavierkonzert von Beethoven. Bereits mehrfach hat Müller wichtige Veranstaltungen der BÜRGER FÜR BEETHOVEN musikalisch gestaltet und war erst vor kurzem Gast beim „Beethoventreff“. Dass er seiner Heimatstadt in besonderer Weise verbunden ist, zeiget auch seine jüngste Initiative, eine hochwertige Kammermusikreihe „Bonner Zwischentöne“ in der heimatlichen Endenicher Trinitatis-Kirche zu etablieren. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN sind dabei Kooperationspartner.  Lesen Sie mehr…
05. Sep 2017

Im NRW- Landtag gib es eine starke Beethoven-Lobby,

denn alle vier Bonner Landtagsabgeordneten sind Mitglied der BÜRGER FÜR BEETHOVEN. Der stv. Ministerpräsident Dr. Joachim Stamp (FDP) sagte dazu: „Wir haben in Bonn zu lange versäumt, uns national und international als die Beethovenstadt zu präsentieren. Darum unterstütze ich voller Überzeugung die Bürger für Beethoven.“ Ähnlich äußerten sich die direkt gewählte Landtagsabgeordnete Christos Katzidis (CDU) und Guido Deus (CDU) sowie Franziska Müller-Rech (FDP). Lesen Sie mehr…
26. Aug 2017

Wegen der engen Beziehung Beethovens zum Bonner Münster haben

die BÜRGER FÜR BEETHOVEN eine Steinpatenschaft für die Münsterrenovierung übernommen. Der Vorsitzende Stephan Eisel erinnerte, daran Beethovendort auch Orgel spielte und u. a. vom Münsterorganisten Unterricht erhielt. Dr. Ludwig Klassen als Vorstandsvorsitzender der Bonner Münster-Stiftung sowie Georg Büdenbender als Geschäftsführer des Münster-Bauvereins überreichten dem Verein am Namenstag Beethvoens die Urkunde für die Patenschaft. Lesen Sie mehr…
13. Aug 2017

Am 12. August um 11 Uhr erinnerten wir auf dem Münsterplatz

zum fünften Mal an die Enthüllung des Beethoven-Deenkmals am gleichen Tag im Jahr 1845. Die Musik steuerten Hermann Hergarten (Drehorgel) sowie Arnulf und Lea Marquardt-Kuron (Saxophon) bei. Stephan Eisel schilderte mit Zitaten von Zeitzeugen das historische Ereignis vor. Mit dabei waren auch Hector Berlioz, Aldolphe Sax, Louis Spohr, Gottfried Kinkel, Queen Victoria, Alexander Humboldt - und Marie Ophoven, der ausfühlicher Brief mit detaillierten Schilderung der Ereignisse erst Anfang 2017 gefunden wurde. Lesen Sie mehr…