Volltextsuche:

Für das Beethoven-Festspielhaus setzt sich Alfred Brendel

19. Februar 2015
leidenschaftlich ein. Er sagte beim "Kulturpolitischen Aschermittwoch" in Bonn, dass die Beethovenstadt einen angemessenen Konzertsaal dringend brauche: "Ich habe oft in der Beethovenhalle gespielt und kenne die gravierenden Schwächen der Akustik dieses Saales. Ein neuer Raum wird einer Musikstadt, die einen Beethoven hervorgebracht hat, würdig sein." Brendel war der erste Musiker, der das gesamte Klavierwerk Beethovens eingespielt hat.
Für das Beethoven-Festspielhaus setzt sich Alfred Brendel

 

 

Festspielhaus: "Auf die Musikexperten hören"

Als "beeindruckende Unterstützung" haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN das eindringliche Plädoyer des international renommierten Pianisten Alfred Brendel für das Beethoven-Festspielhaus begrüßt. Der Vereinsvorsitzende Stephan Eisel sagte dazu: "Kurt Masur, Anne-Sophie Mutter, Kent Nagano, Sir Eliot Gardiner und jetzt Alfred Brendel sind nur einige der weltweit anerkannten Musikstars, die sich für das Beethoven-Festspielhaus einsetzen. Wer Bonns Profil als Beethovenstadt schärfen will, darf dieses internationale Expertenvotum nicht ignorieren. Beethoven führt Bonn immer wieder Freunde aus der ganzen Welt zu, es liegt an uns,  das für Bonns Zukunft auch beherzt zu nutzen."

Alfred Brendel hatte am 18. Februar 2015 beim "Kulturpolitischen Aschermittwoch" des Kulturkreises Bonn eindringlich für das Beethoven-Festspielhaus plädiert und u.a. gesagt: "Ich habe oft in der Beethovenhalle gespielt und kenne die gravierenden Schwächen der Akustik dieses Saales. Ein neuer Raum wird einer Musikstadt, die einen Beethoven hervorgebracht hat, würdig sein. Wo, wenn nicht dort, kann man seine Sphärenmusik richtig erleben."

RSS

Ansprechpartner

Vorsitzender:
Stephan Eisel
Geschäftsführung:
Solveig Palm
Geschäftsstelle Bürger für Beethoven e.V.
Rathaus Bad Godesberg
Kurfürstenallee 2-3
53177 Bonn
Telefon: 0228 - 36 62 74 (Anrufbeantworter)
Fax: 0228 - 184 76 37
E-Mail: info@buergerfuerbeethoven.de

Gemeinnützig nach Freistellungsbescheiddes Finanzamtes Bonn-Außenstadt vom 28. Juli 2017