Volltextsuche:

"250 piano pieces for Beethoven" ist ein

21. November 2014
besonderes Projekt zum Beethoven-Jubiläum 2020. Initiatorin ist die Bonner Pianistin Susanne Kessel. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unterstützen das Konzept als dauerhafter Projektpartner. Komponisten aus aller Welt werden gebeten, insgesamt 250 Klavierstücke mit Beethoven-Bezug zu komponieren, die dann von Susanne Kessel in Bonn uraufgeführt werden.
"250 piano pieces for Beethoven" ist ein

Informationen zum eröffnungskonzert finden Sie hier

 

Den folgenden Text können Sie hier ausdrucken.

 

Internationales Kompositionsprojekt für Beethoven 

Bürger für Beethoven unterstützen Projekt der Bonner Pianistin Susanne Kessel

Eröffnungskonzert für „250 piano pieces for Beethoven“  am 29. November 

Ein besonderes Projekt zum Beethoven-Jubiläum 2020 hat die Bonner Pianistin Susanne Kessel ins Leben gerufen. Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens lädt die Konzertpianistin Komponisten aus aller Welt ein, 250 Klavierstücke zu komponieren, die sich auf Ludwig van Beethoven beziehen. Die Uraufführungen sollen jeweils in der Geburtsstadt Beethovens stattfinden und die Stücke werden in Form einer Notenedition (Editions Musica Ferrum) wiederum der ganzen Welt zugänglich gemacht. Die BÜRGER FÜR BEETHOVEN unterstützen das Vorhaben als dauerhafter Projektpartner und Bürgergeschenk zum 250. Beethoven-Geburtstag. 

Susanne Kessel will mit ihrem mehrjährigen Projekt die Aktualität Beethovens in der zeitgenössischen Musik und zugleich die besondere Verantwortung Bonns in der Beethovenpflege herausstellen. „Bei einem runden Geburtstag sind es üblicherweise die Angehörigen des Jubilars, die ein großes Fest ausrichten. In diesem Falle sind die „Angehörigen Beethovens“ die Komponisten, Musiker und Beethovenliebhaber der ganzen  Welt. Und  natürlich sollte Bonn als Geburtsstadt das Zentrum der Feierlichkeiten sein und als guter Gastgeber diese Aufgabe mit Leidenschaft übernehmen. Ich möchte als Bonner Pianistin meinen Teil dazu beitragen, dass sich eine große Zahl der heutigen „Komponistenkollegen“ Beethovens eingeladen fühlt, sich ganz persönlich an den Feierlichkeiten zu beteiligen.“

Wie der Vorsitzende Stephan Eisel erläuterte, unterstützen die BÜRGER FÜR BEETHOVEN das Projekt als dauerhafter Projektpartner als „Bürgergeschenk zum 250. Beethoven-Geburtstag“: „Die Idee von Susanne Kessel ist faszinierend und beispielhaft für das, was wir als Initiativen zum Beethovenjubiläum 2020 brauchen: Es werden Komponisten aus der ganzen Welt einbezogen und zugleich steht die Beethovenstadt Bonn als Uraufführungsort im Zentrum.“

Die Resonanz der international angesprochenen Komponisten ist nach Angaben von Susanne Kessel ausnahmslos positiv: „Die bisher eingeladenen Komponisten haben ausnahmslos voller Freude zugesagt. Sie erzählen mir spontan eine persönliche Beethoven-Geschichte aus ihrem Musikerleben, zählen ihre Lieblingsstücke von Beethoven auf oder summen mir ein Motiv vor. Beethovens Musik ist offenbar bei den meisten Musikern ganz tief verwurzelt und hat nichts von ihrer Faszination verloren, und zwar ganz unabhängig von der Nationalität oder der musikalischen Sparte, in denen die Komponisten arbeiten!“  Es haben bereits 85 Komponisten zugesagt und es liegen derzeit 24 Kompositionen aus Deutschland, Schweiz, USA, China, Island und Griechenland vor. 

Die ersten 15 Klavierstücke werden beim Eröffnungskonzert für das Projekt am 29. November um 19 Uhr im Bonner Kunstverein vorgestellt. Dort spielt Susanne Kessel neben Klavierwerken von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert die (Ur)aufführungen der „piano pieces“ von Dietmar Bonnen (D), Arni Egilsson (IS/USA), David Graham (UK/D), Joan Huang (CHINA/USA), Bill Kraft (USA), Dennis Kuhn (D), Ursel Quint (D), Leander Ruprecht (D), Alex Shapiro (USA) Nikolas Sideris (GR), Demetrius Spaneas (USA), Stefan Thomas (D), Frank Zabel (D), Helmut Zerlett (D). Der Eintritt beträgt 18,-/ erm. 8,- Euro

Zum 53. Beethoventreff am 28. Oktober um 19 Uhr laden die

19. Okt 2018

Das Schaufenster des Café Müller-Langhardt am Marktplatz gewann

16. Okt 2018

Die Führungsspitze der BÜRGER FÜR BEETHOVEN wurde

12. Okt 2018

Ob die Bonner Oper saniert werden soll oder ein Neubau

30. Sep 2018

".... und niemals geht man so ganz" ist am 1. November der Titel

25. Sep 2018

Auf den plötzlichen Tod ihres Mitgliedes Bärbel Richter haben die

17. Sep 2018

Um Beethoven und die Bonner Lesegesellschaft

10. Sep 2018

Mit intensiver Lobbyarbeit haben die BÜRGER FÜR BEETHOVEN

29. Aug 2018

Dass Oberbürgermeister Sridharan im Rat gegen eine Kürzung

28. Aug 2018

Dass Bonn ab 2021 die Mittel zur Beethovenpflege um 30 Prozent

27. Aug 2018