Volltextsuche:

Ein BEETHOVEN-EISTÖRTCHEN wird jetzt im Bonner Eislabor

und seinen drei Filialen angeboten. Bei der Vorstellung mit dem Vorsitzenden der BÜRGER FÜR BEETHOVEN Stephan Eisel sagten EisLabor-Chef Michael Weiss und Inhaberin Petra Recker: "Wir als Bonner Gewerbetreibende (seit 2010) identifizieren uns mit der Beethovenstadt  Bonn und bringen das mit einem eigens dafür komponierten Geschmackserlebnis zum Ausdruck: dem Beethoven-EisTörtchen."
Ein BEETHOVEN-EISTÖRTCHEN wird jetzt im Bonner Eislabor
Michael Weiss, Petra Recker, Stephan Eisel (v.l.n.r.) - Foto: Arnulf Marquardt-Kuron

Stephan Eisel, Vorsitzender der Bürger für Beethoven, bedankte sich für das Beethoven-Engagement des EisLabors : "Speiseeis hat ja seinen Siegeszug in Europa zu Beethovens Zeit angetreten. 1775 erschien in Neapel das erste Buch über die Kunst der Eisbereitung und die kühle Köstlichkeit verbreitete sich in Kaffeehäusern, die auch Beethoven gerne besuchte. Von ihm ist auch bekannt, dass er versuchte, seinen Lehrer Haydn mit Schokolade milde zu stimmen. Für das nach ihm benannte Eistörtchen aus Bonn wäre der große Meister sicherlich hingeschmolzen." 

Der Verein hat dem EisLabor auch Informationsmaterial zur Verfügung gestellen, damit Kunden beim Genuss des Beethoven-Eistörtchen etwas über den Namensgeber erfahren. 

Zutaten zur handwerklich hergestellten Köstlichkeit sind SalzKaramel, Schokolade, und ein PassionsfruchtSpiegel auf einem PralinéTaler.